Zum Inhalt springen

Blog-Statistik 2020

Neben meinem traditionellen Jahresrückblick möchte ich auch ein wenig mit Zahlen für das Jahr 2020 – rund um mein Blog – herumwerfen.

Beginnen wir mal mit der Anzahl an Artikeln. Auch wenn Quantität nicht alles ist, so freut es mich doch. Im Jahr 2020 habe ich 114 Artikel veröffentlicht. Die Zahl hat in den letzten Jahren stagniert. So hatte ich mit 124 Artikel zuletzt im Jahr 2015 mehr geschrieben.

Die Top 10 Artikel

Der Blick in die Zugriffsstatistik ist ebenfalls interessant. Ich verwende dafür Matomo (selbstgehostet). Die Top 10 der meist aufgerufenen (ob gelesen ist schon schwieriger zu beantworten) Artikeln 2020 ist:

  1. Wie macht das der Akinator (immerhin über 1.000 Zugriffe)
  2. Mein Notizbuch #5 – Wie ich meine Notize organisiere
  3. Das Onyx Boox Nova 2 e-Ink Tablet ist da
  4. Wie grüßte Heinz Conrads
  5. Das war es mit Netlog
  6. Mein erstes E-Ink Tablet: Onyx Boox Nova 2
  7. Lebenslauf von Heinz Conrads
  8. Robert Lender (über mich)
  9. Onyx Boox Nova 2 – Eindrücke #3
  10. Sperrt Netlog zu?

Es freut mich, dass diese Top 10 Liste alte, wie auch neue Artikel beinhaltet. Der „Akinator“ ist seit Jahren immer wieder viel gefragt. Mein spezieller Schwerpunkt „Heinz Conrads“ findet noch immer Interessenten, lange nach dem Tod des Entertainers.

Dass auch ein schon länger vergangenes Social Network wie „Netlog“ für Fragen sorgt macht mich fast stutzig. Wäre interessant, aus welchen Gründen hier Menschen auf meine Seite kommen.

Ein Blick auf die nähere Statistik der Seite „Robert Lender (über mich)“ zeigt, dass viele zuerst einen Artikel lasen und dann auf die Seite gingen. Wahrscheinlich will man wissen (ich würde es), wer denn hier so schreibt. Das ist doch das schöne an einem Blog, dass hier keine anonyme Redaktion, sondern ein Mensch dahinter steht.

Suchmaschinen

Es wird wohl nicht verwundern, dass die Suchmaschine, die die meisten Menschen zu mir brachte, die alte Tante Google ist. Aber einige hundert Zugriffe kamen immerhin über DuckDuckGo, Bing, Baidu und Ecosia (genau in dieser Reihenfolge).

Verweisende Websites

Mein Blog bzw. einzelne Artikel werden auch von anderen Websites erwähnt. Von diesen kamen dann doch einige hundert Lesende. Zu den Top 10 gehörten:

  1. www.bizeps.or.at
  2. Benedikt.io
  3. www.deimeke.net
  4. kabarettarchiv.at
  5. faq-online-lernen.de
  6. www.zylstra.org
  7. achimmeurer.com
  8. alleinr.at
  9. feedly.com
  10. de.wikipedia.org

Besonders der Zugriff über alleinr.at freut mich. Denn ich verfolge dort keine Zugriffe. So weiß ich nun, dass es doch genutzt wird.

Ansonsten hat mir einerseits der Blue Beanie Day als auch wieder meine Artikel rund um Onyx Boox E-Ink Tablets entsprechende Verweise von anderen Seiten gebracht.

Was interessiert euch?

Als Open Blogger gebe ich euch gerne noch weitere Zahlen in die Hand. Fragt einfach: Was interessiert euch?

2 Kommentare

  1. Interessanter Rückblick – freut mich jedenfalls, dass ich in der Verweiserliste so weit oben bin! Auch bei mir sind in den Top 10 die meisten Artikel gar nicht aus dem aktuellen Jahr, aber wenn die 2020er Posts dann 2022 top sind, reicht’s auch. 😉 Danke übrigens an dieser Stelle, dass du mich auf das Thema E-Reader mit Android gebracht hast, die bringen dringende nötige Abwechslung in mein Ranking leichter Computer – nur mit Laptops wär’s ja fad.

    Bezüglich Suchmaschinen ist es bei mir ähnlich: Auch ich habe von den von dir erwähnten Alternativen einige Zugriffe, die laufen aber leider unter ferner liefen oder, wie ich es gerne ausdrücke, sind auf eine relevante Größe gerundet null. Die Vormacht von Google vor allem in Europa und die Auswirkungen wären mal eine Idee für einen eigenen Blogpost …

    Interessieren würde mich, wie gut deine Umstieg-auf-WordPress-Posts laufen, aber das wird man wohl erst in den nächsten Monaten sehen, vermute ich.

    • Dafür ist ja ein Blog da, dass man auch alte Einträge finden kann. Denn vieles davon ist noch immer lesbar (z.B. meine literarischen Artikel) oder von Interesse. So suchen Menschen noch immer alte Software für 20 Jahre alte Geräte.

      Freut mich, wenn du die E-Ink Tablets für dich entdeckt hast. Auch für mich sind diese jahrelang vollkommen an mir vorbeigeschrammt. Es wird spannend, inwieweit welche Kategorie die Features des anderen übernimmt. Wird es ein E-Ink Notebook geben? Werden „normale“ Tablets auch mal tagelang laufen?

      Manche der alternativen Suchmaschine liefert mir immerhin mehr als 100 LeserInnen. Natürlich alles nichts gegen Tante Google. Aber immerhin.

      Der Umstieg läuft recht gut. Viele der Aufräumarbeiten wären auch im „alten“ Blog mal notwendig gewesen. WordPress bietet mir hier doch ein paar Plugin-Mittel, die es mir leichter machen. Ich werde das Ganze sicherlich in nächster Zeit wieder zusammenfassen.

      PS: Danke fürs kommentieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.