Zum Inhalt springen

Wenn man sich durch ein altes Blog wühlt

Dieses Blog hat 3.090 (mit diesem sogar 3.091) veröffentlichte Artikel. Der älteste stammt vom September 1997.

Das sind 23 Jahre bloggen und gleichzeitig auch 23 Jahre Aktivitäten rund um das Internet und seine Geschichte. Zwischen dem verfassen von neuen Artikeln widme ich mich der Pflege von älteren Beiträgen. Darüber habe ich schon berichtet.

Ich finde dabei etliche Aktionen, deren Geschichte ich gerne mal zusammenfassen würde. Ich finde viele Links, deren Ziel nicht mehr aktiv sind. Viele gute Blogs sind verschwunden. Manche davon sind leider gar nicht oder nur rudimentär im Internet Archive zu finden.

Und dann finde ich Blogs, die ich früher oft gelesen habe und stelle fest, dass die Blogger (ich fand „damals“ leider kaum Blog, die von Frauen betrieben wurden) noch immer aktiv sind.

Ich finde Aktionen, wie Blog Paraden

Eine Blogparade ist eine Aktion von Blogger für Blogger. Der Veranstalter der Blogparade gibt ein Thema vor, das er meistens ausführlich beschreibt. Alle, die nun an der Blogparade teilnehmen, schreiben auf ihren Blog einen Beitrag zu dem Thema, indem sie ihre eigene Meinung dazu äußern.

blogparaden.de

oder Blogringe (Blogs, die mittels Links aufeinander verweisen).

Ich finde meine Hinweise auf meine Wiki und mein Forum, dass ich betrieben habe.

Natürlich finde ich auch viele Seiten, denen die früheren Bilder fehlen. Hier renoviere ich eines nach dem anderen.

Und ich finde Ideen, die ich umsetzen wollte, aber nicht dazu kam oder andere Interessen verfolgte. So ist mein Blog mir nach über 20 Jahren selbst Inspiration in dem ich vielleicht die eine oder andere Idee jetzt doch wieder aufgreife.

Schlußendlich muss ich mich vielleicht an den Gedanken gewöhnen, dass ich mein Blog nie hundertprozentig „renoviert“ haben werden. Bin ich mal durch, sind schon wieder verlinkte Websites verschwunden.

Ein Blog war schon immer etwas lebendiges. Neueste Artikel standen immer schon ganz oben. Alte waren noch da, verschwanden aber im „Archiv“.

Daher blicke ich gerne zurück aber bin gleichzeitig umso mehr gespannt auf neue Artikel, neue Aktionen, neue Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.