Zum Inhalt springen

Bloffice – gemeinsam bloggen

Nur so eine Idee.

andersdenken.at schreibt über Hoffice – änlich dem Co-Working bieten Home Office arbeitende einen oder mehrere Tage Menschen an, mit ihnen diesen Arbeitsplatz (also das eigene zu Hause) zu teilen.

Wie wäre es dann mit „Bloffice“? Mal eineN BloggerIn nach Hause einladen. Gemeinsam ein wenig plaudern, „nebeneinander“ Artikel fürs eigene Blog schreiben oder vielleicht eine kleine gemeinsame Blogaktion durchführen.

Nur so als Idee…

10 Kommentare

  1. Im Grunde eine schöne Idee obwohl das nur geht wenn beide konsequent sind. Hab mal mit einem Freund gemeinsam an einem Projekt programmiert & sobald wir im selben Raum waren und gemeinsam programmiert haben ist nichts weitergegangen weil man sich einfach immer verplaudert hat 🙂 So Blogaktionen find ich aber immer sehr gut, sieht man vor allem bei den Fashion Blogs immer häufiger!

    • So eine Aktion kann ja auch dazu dienen neuen Menschen kennen zu lernen oder eine Bekanntschaft etwas aufzufrischen – dann ist plaudern ja durchaus auch ein „Zweck“ und kann Ideen, Anregungen,.. fördern.

      Aber ja, ein wenig Konsequenz muss man schon reinlegen 🙂

  2. Hallo,

    finde die Idee grundsätzlich auch nicht schlecht. Umso spannender, würde man eine größere Gruppe an Leuten dazu zubekommen. Vielleicht findet der nächste Blogger-Kommentiertag live bei Dir statt ? 🙂

    Liebe Grüße

  3. Interessanter Ansatz – wir bloggen zu zweit – allerdings sitzen wir nicht im selben Büro bzw. Zimmer, sondern in zwei verschiedenen Städten, ja sogar Ländern 🙂 … Skype verbindet uns einfach ….

    LG Alexandra

  4. Das ist eine fabelhafte Idee! Prinzipiell mag ich Bloggertreffen, und wenn kein Blogbeitrag rauskommt, was solls…

  5. Spannende Idee! Vor allem weil man zu zweit gleich viel kreativer ist – zumindest geht es mir oft so. Und ein wenig Plaudern ist ja nie verkehrt, wenn man das Ziel dabei nicht aus den Augen verliert.

    LG,
    Tom

  6. interessante idee. sicher nett um sich auszutauschen und neue leute kennenzulernen. bin aber skeptisch ob man da dann wirklich produktiv ist. ich schreibe zumindest lieber alleine

  7. Hallo Robert,
    an sich eine tolle Idee! So lernt man auch Blogger kennen. Meistens sind die aber eher weiter weg 😉
    Zudem denke ich, als Frau, würde ich mich auch mehr verquatschen anstelle einer Ausarbeitung des Projektes *gg* nachzugehen
    LG Tanja

  8. Hört sich nach einer guten Idee an. Face-to-face auf real, nicht immer nur übers Web. Das kann ich mir sehr gut vorstellen! Bin gespannt auf deine ersten Erfahrungen!
    Lg Lucia

  9. Ich glaub, ich könnte mir das recht schwer vorstellen. Also so wirklich ein CoBloggingSpace daheim zu starten – befreundete Blogger also hochoffiziell einzuladen. Manchmal kommen sie ja eh von selbst.

    Aber frühere BarCamps haben auch gezeigt, dass dieses Auf-Couches-Zusammensitzen, reden und bloggen schon was hat. Hmpf.

    Meine Argumentationslinie ist irgendwie komisch. Vielleicht muss ich mich mit dieser Idee auch erst einmal anfreunden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.