Zum Inhalt springen

MilestoneNotizen: subjektiver Kameravergleich iPhone 3G vs Milestone

Nachdem das Motorola Milestone eine 5 Megapixel Kamera mit Blitz besitzt war ich natürlich neugierig, wie es sich gegen mein iPhone 3G (kein Blitz, 3 Megapixel) schlägt.

Dies ist ein älterer Artikel. Leider sind einige verlinkte Seiten nicht mehr erreichbar. Wenn möglich, findest du einen Link zur archivierten Seiten in der WayBack Machine. Wenn du etwas zu dem Inhalt ergänzen möchtest, schreib mir oder kommentiere diesen Artikel.

Ein „Bericht auf aeramobile“ klang schon mal ein wenig ambivalent.Nachfolgende Fotos sind ein erster Versuch. Natürlich muss ich noch mit Außenaufnahmen experimentieren sowie auch die Videofunktion ausführlicher testen.

Zu den Spielregeln dieses ersten Kurztests. Ich habe beide Geräte nebeneinander in der Hand gehalten, keine manuellen Einstellungen vorgenommen sondern einfach auf den Aufnahmeknopf gedrückt. Ob das Milestone den Blitz verwendete oder nicht habe ich dem Programm überlassen.

Für die Originalaufnahme immer auf das Thumbnail-Bild klicken.

iPhone Fotos

Milestone Fotos


Beurteilt selbst. Aber die Fotoqualität wäre für mich noch kein Grund um auf das Milestone zu wechseln. Interessant wird es wenn der Blitz zur Anwendung kommt. Wobei das iPhone auch in dunkleren Ecken durchaus auch noch Ergebnisse erzielt. Aber Blitz ist Blitz. Heute abend werde ich es mal so richtig im Dunklen probieren.
Auch ein paar Außenaufnahmen möchte ich dem Milestone gönnen, diese insbesondere mit der Videofunktion.
Außerdem werde ich mal einen Profi fragen, woher denn diese „Schlieren“ bei den Milestone Fotos kommen könnten (yep, da war immer ein Gegenlicht dabei – aber das iPhone hatte die gleichen Vorraussetzungen).

Anmerkung: Ich bin kein Profifotograf und nicht mal Hobbyknipser. Aber Handycams sollen ja auch für das tägliche „Nebenbeifoto“ seinen Zweck erfüllen.

Wie schon mancher Profifotograf zeigte, lassen sich mit dem iPhone unglaubliche Fotos produzieren. Dass dies auch für das Milestone gilt, zeigt eine Blick auf Flickr. Lasst euch nicht vom Produktnamen „Droid“ verwirren. So nennt Motorala sein Milestone in den USA.

Das Milestone bietet außerdem Möglichkeiten wie die Einstellung des Weißabgleichs etc. Auch hier werde ich ein wenig experimentieren – sofern sich die Zeit ausgeht.

Aber als nächstes betrachte ich mir mal die Hardware…

2 Kommentare

  1. Schein als würde der blitz vom Droid gepaart mit einer langen verschlusszeit einen wisch-/-schlieren effekt hervorzaubern. Die 30€ Kamera meiner kleinen Tochter macht das auch immer so. Kein schönes Bild.
    Ich würde mal gerne Tageslichtaufnahmen von dem handy sehen.

    Die Linse war aber eh nicht verdreckt, oder?

    lg, andi

    • Die Verschlusszeit werde ich mir mal anschauen.
      Tageslichtaufnahmen mache ich.
      Verdreckt sicherlich nicht. So wie beim iPhone ist aber die Linse nicht durch eine Abdeckung geschützt, sodass sie im Alltag schon mal leicht verschmiert. Aber im Vergleich zu meinem iPhone schaut das nicht Ärger aus.
      Aber ich werde sie mal sehr sehr sauber putzen und dann noch ein paar Fotos schiessen. Wobei das dann nicht gerade ein Praxistest ist 🙂 Denn wer putzt denn schon vor jedem Foto…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.