Zum Inhalt springen

Drei Monate mit WordPress

Ich bin jetzt fast drei Monate mit meinem Blog auf einer WordPress Installation unterwegs. Zeit für einen kurzen Rückblick.

Ich bin weiterhin am renovieren alter Artikel (Bilder, Links und Einbindung der WayBack Machine, …) und immerhin schon vom Jahr 2020 zurückgehend im im Jahr 2013 angelangt. Dazwischen hüpfe ich auch direkt in frühere Jahre und kümmere mich um Themen, die gerade aufpoppen oder für mich wichtig sind.

Zugriffe und Kommentare

Ich wechselte mit Dezember 2020 von robertlender.info auf nur nureinblog.at. Es gab manchen, der meinte, dass der Umstieg auf WordPress UND eine neue Domain mir einen Verlust an Zugriffen bringen würde.

Ein Blick in die Statistik bestätigt mir das nicht. Vielleicht lag es auch an den häufigeren Artikeln im März, aber die Zahl der Zugriffe blieb gleich und stieg sogar hin und wieder an. Der Blick offenbarte mir auch, dass insbesondere das Thema Onyx Boox etliche LeserInnen zu mir zieht.

Ich habe es nicht ganz durchgezählt, aber ich hätte den Eindruck, dass sich die Zahl der Kommentare seit dem Umstieg ebenso erhöht hat. Das wird wohl nicht an WordPress liegen, oder? Wie auch immer, dieses vermehrte Salz in der Blogsuppe freut mich natürlich sehr. Denn ich interagiere gerne mit meinen LeserInnen.

Was fehlt

Was noch länger fehlen wird ist ein Blog, in dem alle Artikel wieder optisch gut aussehen, alle Links funktionieren,… das wird noch ein wenig dauern.

Mit der Frage, ob ich größere Bildersammlungen hier eröffne, hadere ich noch. Aber es eilt ja nicht.

Ansonsten läuft WordPress und somit „Nur ein Blog“ aus meiner Sicht sehr stabil. Und das ist gut so.

Was fehlt sonst? Sagt ihr es mir doch bitte. Was fehlt euch noch hier? Welche Funktionalität oder Angebot hättet ihr gerne?

Wenn ihr keine Antwort darauf habt, dann könnt ihr mir noch immer Fragen stellen. 🙂

Ein Kommentar

  1. Ich hab mit jedem Blogumzug immer bissl was verloren, vor allem Bilder. Aber was solls, Hauptsache die Texte sind da 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.