Zum Inhalt springen

Siemens S65 – ein Erfahrungsbericht von Gerilu

Dieser Artikel wurde mir freundlicherweise von t-Seite Leser Gerilu zur Verfügung gestellt.

Siemens S65 – ein Erfahrungsbericht von Gerilu

“geriluscher Natur” – er möge bitte mit Ironie betrachtet werden….

Bezugsquelle

Erworben habe ich mein neues Handy, das S 65 von Siemens bei einer Tankstelle. Was sage ich da – der Tankstelle! Diese aber ist in unserer Gegend der kompetenteste Handyberater überhaupt – irgendwie schon ironisch ;-)) Das Handy ist T-Mobile “gestempelt” und kostete daher im T-Angebot 199,- (499,95 free)

Lieferumfang

Im “Schachterl” ist das Gerät (Abmessungen 109 x 48 x 18 , das Gewicht 98g), die Akkuabdeckung, eine Software CD sowie eine 32 MB MMC im RS Format (kleiner und angeblich stromsparender als die herkömmlichen MMC´s)- dazugehörig auch ein Adapter, damit man diese RS MMC auch ganz normal in einem Standart-MMC-Slot verwenden kann (z.B. einem Cardreader) , ein Akku – darauf stehen 750mAh (er ist sehr klein und leicht, aber / bzw trotzdem hält er bei mir trotz intensivster Nutzung so an die 3 Tage) und eine multilinguale Beschreibung.

Ich hatte wirklich “Probleme” mein Handy aus der Verpackung zu nehmen – nicht, weil´s geklemmt hat – nein – es lag nur so wunderschön, so zierlich – einfach so wie eine kleine Prinzessin im Bettchen vor mir und streichelte meine Sinne ….. 😉

Zur Synchronisation mit dem PC liegt kein Kabel bei, sondern es kann – wenn vorhanden – die Infrarotschnittstelle verwendet werden. Ich habe mir das Zubehörkabel USB DCA-510 gegönnt, welches auch für ein Firmwareupdate geeignet ist (32,- und ein Handytascherl (12,-) hab ich mir bzw dem S 65 auch noch gegönnt 😉 )

Mitgelieferte Software

MPM – wirklich gut gemachtes Design – alles da was man braucht, ABER !!!! Das ist eigentlich das Einzige was ich an meiner Neuerwerbung auszusetzen habe – er ist offensichtlich dilletantisch programmiert. Er – dieser MobilPhoneManager – ist so langsam, dass es einem die Tränen in die Augen treibt und die Infrarotverbindung findet sie nahezu nie – nur auf gut Glück offensichtlich. Das Kabel wird nach einiger Zeit (einiger -definiert sich so mit 1-2 Minuten) gefunden, aber der Explorer – denn in diesen scheint sich die Software einzuloggen – “schnauft” wie ein altes Dampfross ….. ich gehe natürlich davon aus, dass es an meiner Systemkonfiguration und nicht an Siemens liegt.

Habe mir daher mit 29.09.2004 die “externe” Siemenssoftware s25@once gegönnt – von den Euro 8,18 ist diese geniale Software jeden Cent wert !! Da können sich die “Siemenssoftwarebastler” wirklich eine “Scheibe” abschneiden – einfach, schnell, alle Funktionen sind sehr schnell bei der Arbeit und kein “Aufhängen” – einfach genial.

Verarbeitungsqualität und Design

Die Verarbeitung lässt wirklich keine Wünsche offen. Das Gehäuse sitzt sehr fest und auch der Akkudeckel hat keinerlei Spiel. Auf der Rückseite des Gerätes sitzt im oberen drittel, knapp über dem Akkudeckel die Linse der 1,3 MegaPixel Kamera. Links oben davon ist die Buchse um eine Autoantenne/Freisprechanlage anzuschließen. Die Front des S65 wird von einem wirklich großen Display dominiert. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt. Wohl sind die Tasten des S65 ziemlich klein, schmal und weit nach unten gerutscht, aber das stört keineswegs – nicht einmal mich, obwohl meine Hände eher einem Klodeckel gleichen, denn einem “Chirurgenhanderl”. Man gewöhnt sich recht schnell daran, da sie gut ansprechen – auch wenn es im “Schone- die-Prinzessin-Tascherl” steckt .

Display

Die Auflösung von 132×176 Pixel ist gut, aber bekanntermaßen nicht gerade up to date. Das Display ist ok, aber in der Standardeinstellung nicht ausreichend hell. Manuell lässt sich dabei aber noch einiges machen. So werden die Bilder der Kamera schön dargestellt, die Videos angenehm wiedergegeben – auch die “Telefonsachen” an und für sich kommen wirklich sehr gut “herüber”. Im “Bildschirmschonerbetrieb” ist das Display sehr dunkel – wirklich sehr!!

Klingeltöne

Es klingt polyphon – MP3 Klingeltöne – ein eindeutiges NEIN. Zwar können Soundfiles über das Datenkabel, BT oder wie auch immer auf das Handy übertragen werden und als Klingeltöne fungieren, aber MP3 funktioniert einfach nicht. Man kann eigene Aufnahmen als Ton verwenden und jeder Anrufergruppe eine bestimmte Melodie zuordnen. Bei SMS bzw. eingehenden Nachrichten das gleiche. Die Töne lassen sich durch Bluetooth bzw. Datenkabel nicht auf ein anderes Gerät übertragen. Geht leider genauso wenig, wie das Übertragen von Bildern (da muss der Explorer herhalten – wie gesagt, aber so langsam, dass ……. ;-( . Die Töne werden wirklich laut und kräftig wiedergegeben – so laut, dass mein Sohnemann immer zu tanzen beginnt, wenn´s läutet. 😉

Es besteht natürlich die Hoffnung, dass bei einem zukünftigen Firmwareupdate auch an MP3 gedacht wird – obwohl für mich nicht wirklich “lebensnotwendig”, aber nett von Siemens wäre es doch.

Übrigens Firmware

Das gehört wirklich gesagt – es war eine Wohltat !! Schritt für Schritt wird einem auf der Hompage erklärt wies geht – und das Update “zischt” so was von problemlos aufs Handy, dass ich mich wirklich wundere, warum dieser MPM (MobilePhoneManager) wie oben beschrieben so “grottenschlecht” ist – wie gesagt – auf meinem PC.

Bedienung

Siemens typisch lässt sich das S65 sehr einfach bedienen. Im Vergleich zu meinem Vorgängermodell (ME 45) musste ich mich nicht umgewöhnen. Alles ist beim alten geblieben, bis auf ein paar Menüpunkte die unterschiedlich angeordnet oder anders ausgedrückt um vieles vereinfacht wurden. Über den Joystick und die Softkeys lässt sich jede Funktion mühelos erreichen. Eine entsprechende Zuordnung kann hier bis auf die Softkeys nicht vorgenommen werden. Ein Druck des Joysticks nach unten öffnet das Telefon- oder Adressbuch, ein Klick nach Rechts dient der Bestätigung oder lässt einen oft in die nächste Menüebene gelangen. Ein Druck mittig – öffnet gar hurtig die Cam …..

Verbindungs- und Sprachqualität

Die Verbindungsqualität hat sich gegenüber meinem Vergleich_MDA_Compact_Treo_650smodel (ME 45) um einiges verbessert – ich kann das sehr gut beurteilen, da ich in einem denkmalgeschützten Haus mit 1,5 m dicken Mauern lebe – das S 65 funktioniert überall im Haus – das ME 45 an einigen Stellen nicht.

Über die Sprachqualität kann ich nur sagen, als ich einen Bekannten das erste Mal mit dem S 65 angerufen habe, hat dieser sofort gefragt: hast du eine neues Handy? Es klingt so klar – viel besser als früher ……. mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen !!

Kamera

So nun zum wirklich besten Teil des Handys. Ich war immer auf der Suche nach einem Handy mit “etwas” besserer Cam – ich habe es gefunden !!!

Fotos im Tageslicht aufgenommen sehen wirklich gut aus – natürlich ist es keine 4MP Cam, aber nach einer kleinen “Überarbeitung per “Giotto” (gratis unter http://www.videoastronomy.org/giotto.htm zu finden – wird gerne von Astrofotographen zur Verbesserung von “Himmelsvideos” verwendet) kann man Bilder getrost auf 9×13 ausdrucken. Da braucht man schon eine Lupe um einen Unterschied zum herkömmlichen Bild zu erkennen.

Nacht- bzw Kunstlichtaufnahmen “rauschen” heftig!! – Abhilfe würde da mit Sicherheit das Zubehör “Blitz” schaffen – das habe ich mir aber nicht gegönnt ! 😉

Im MPEG4 Format lassen sich mit der Kamera auch Videos aufnehmen. Diese sind auf eine maximale Größe von 176×144 Pixel beschränkt, was aber wirklich Sinn macht, wenn man an einen MMS/Email Versand denken möchte. Auch muss hier der Speicherplatz des Handys beachtet werden. Der Speicherplatz ist übrigens auch das einzige was die Länge der Videos begrenzt. Hier auch wieder: bei Tageslicht – annehmbar; bei “Lichtmangel” – zwecklos!!

Verbindung mit …..

Das Siemens S65 bietet viele Möglichkeiten der Kommunikation mit anderen Geräten. (Bluetooth, Infrarot, Datenkabel oder Sync ML) Zehn Seiten, bis zu zwei Bildelementen, eine Soundfile und etliche tausend Zeichen sind angeblich per MMS möglich. Man sollte hier aber beachten das die kB Grenzen (ich glaube 100 kb) der Netzbetreiber nicht überschritten wird.

Office Funktionen

Ein umfangreiches Telefonbuch das mehrere Einträge pro Person zulässt, sowie die Erfassung der Email Adresse und Homepage sind bei Siemens in der oberen Klasse bereits seit einiger Zeit Standard. Weniger oft benötigte Felder wie z.B. Geburtsdatum lassen sich ein- und ausblenden. Wecker, Stoppuhr, Bild- und Videobetrachter , Bildtelefonbuch usw. sind weitere Eckdaten der Organzier Abteilung. Ein wenig vermisse ich hier einen guten FileExplorer. Vermutlich ist hier auch weit mehr möglich – hier lasse ich der Hoffnung wieder freien Lauf, sprich zukünftiges Firmwareupdate! Java 2.0 gibt es auch – habe ich aber noch nicht probiert (das Onlinebanking, welches J2 benötigt, habe ich noch nicht ausprobiert) Wahrscheinlich gibt es in den “Tiefen” des Menüs noch unzähliges – alles habe ich sicherlich noch nicht gefunden !! ;-)))

Siemens Support

Gut – die Anfragemail (MPM – Problem, eh schon wissen ;-)) ) wird sofort durch eine automatisch generierte Antwortmail beantwortet – das wars – seither Funkstillle ;-(

Fazit

Ich habe mich “stehend freihändig” verliebt. Das fehlende Radio, der ebenso wenig vorhandene MP3 Player, ein guter Filemanager und diese Mini MMC sind anschauungssache. Trotzdem bin ich von diesem Handy überzeugt. Kein sinnloses “Schnickschnack” – bisher (3xauf-Holz-kopf) kein einziger Absturz – Herz was willst du mehr ………….. 😉

Also – Ich würde diese Handy sofort wieder kaufen – falls es mich eventuell “verlassen” sollte 😉

Fazit 2

Natürlich gibt es mit Sicherheit noch vieles über die Handyfunktionen zu berichten – nur diese sind so umfangreich – ich werde sie wohl nie alle “erreichen” – wenn doch, wird dies mit Sicherheit hier im t-Wiki als erstes berichtet ….. 😉

Fazit 3 – meine bisherigen BUGS

nun bisher schon 2x – plötzlich kein Netz mehr (obwohl T-Mobile-user nebenbeistehend vollen Empfang hat) ….. nach einem Neustart des Handys alles wieder im Lot!

nun bisher schon 4x – entgangene Anrufe erscheinen urplötzlich im Display trotz Tastensperre – zudem waren diese schon vor mehrere Tagen “versäumt” worden …..

nun bisher schon 1x – Handy meldet plötzlich und ganz unmotiviert eine “Datenerbindung” per GPRS, obwohl GPRS deaktiviert und auch sonst nichts unternommen wurde (siemenstypischer Wählton wurde vernommen und daher nachgesehen …)

sage dazu nur: “Technik ist ein Wunderwerk” 😉 😉

Eigenschaften

(diese und das Bild habe ich von der offiziellen Siemenshompage “ausgeliehen”)

  • Bluetooth®-Technologie: Der neueste Bluetooth® -Technologie Standard macht drahtlose Kommunikation zum ultimativen Erlebnis.
  • Integrierte 1,3 Megapixel Digitalkamera: Schnelles Fotografieren und Filmen mit Zoom-Funktion leicht gemacht.
  • Breites Angebot an Business Features: Ein umfangreicher Organizer und verschiedene Business-Applikationen wie auch schnellstes Email Up- und Downloaden sind nur einige der vielen Funktionen des S65, die perfekt auf den Business-User von Heute abgestimmt sind.
  • Erweiterbarer 32MB Datenspeicher
  • Ein RS Mulimedia Kartenslot und der eingebaute 32MB Datenspeicher bieten ausreichend Platz für Dateien.
  • Netz-Frequenz Tri-band GSM 900/1800/1900
  • Sprachkodierung AMR, FR, EFR, HR
  • SIM Karte Plug-in 1.8V od. 3V; SIM Application Toolkit Klasse 3
  • Antenne integriert, externer Stecker
  • Gewicht ca. 98 g; Volumen ca. 85 cm3; Abmessungen (L x W x H) 109 x 48 x 18 mm
  • Farbvarianten: steel black
  • Standard Akku Li-Ion 750 mAh; Standby-Zeit: ca. 250 Std.; Gesprächszeit ca. 300 Minuten; Ladezeit < 2 Std. für 100 % 1) abhängig von den jeweiligen Netzbedingungen
  • Display 132 x 176 Pixel, 65.000 Farben
  • Datum und Zeit im Display; Erinnerungsliste; Alarmfunktion; Stoppuhr; Taschenrechner; SMS; T9 Intelligente Eingabe; Bildmitteilung; EMS (enhanced message service); Wiederanrufliste; Liste erhaltener / entgangener Anrufe; Datum/Zeit entgangener Anrufe; Nutzerprofile; Programmierbare Softkeys; Anruf parken; Konferenzschaltung; Anrufweiterleitung; Anzeige Anrufzeit und Kosten; Tastensperre; Vibrationsalarm; Rufnummernanzeige (CLI); Anruf Filter; Bluetooth; Multimedia Nachrichten; Kamera; Freisprechfunktion; Anrufbilder; Anrufsymbole; Java ; Applikationen; Bildschirmschoner;
  • Cam Technologie CMOS; Schnappschuss Format jpg; Auflösung 1.3 Megapixel; Sound beim Auslösen; Auslösetaste; Video Formate Coder & Decoder: H.263, Decoder: MPEG4; Auflösung stand: bis zu 1.280 x 960 Pixel, video: 176 x 144 Pixel (QCIF);
  • Mobiler Internet-Zugang; WAP 2.0
  • Adressbuch; Telefonbuch im Gerät; Telefonbuch auf SIM Karte; Organizer
  • eMail Client (POP3, IMAP & SMTP)
  • Microsoft Outlook-Synchronisation
  • Eingebautes Daten- und Faxmodem
  • Hochgeschwindigkeits-Datentransfer GPRS, Klasse 10
  • Datenaustausch mit dem PC ja via Bluetooth, IrdA, USB, SyncML
  • Infrarot Schnittstelle (IrDA)
  • Klingeltöne 40-stimmig polyphon
  • Spiele
  • Schlitz für MultiMediaCard

Lieferumfang: Standard s65 Mobiltelefon, Akku Li-Ion 750 mAh, Ladegerät, Bedienungsanleitung, CD-ROM inkl.
Synchronisationssoftware, 32 MB RS Multimedia Card


Hier geht es zum S65-Thread in Nur Ein Board

Ein Kommentar

  1. martin martin

    also bei mir stürzt das s65 laufend ab

    hast wohl glück gehabt bei deinem gerät
    ich nich 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.