Zum Inhalt springen

Wikify your Blog 3: Eine erste Anleitung

Garvin hat nunmehr die Version 0.4 des WikiLink Plugins fertiggestellt. Diese funktionsfähige Version ist wohl ein guter Grund auch gleich mal eine erste Anleitung dafür ins Web zu stellen.

Wofür benötigt man WikiLink?

  1. Um aus einem bestehenden Artikel heraus neue Artikel zu erstellen.
  2. Um in einem Artikel auf schon bestehende Artikel zu verweisen.

1. Einen neuen Artikel erstellen

Nehmen wir an, ich schreibe gerade einen Beitrag über WikiLink und erwähne darin auch Serendipity. Dabei nehme ich mir vor, in nächster Zeit auch einen Beitrag über Serendipity zu erstellen. Um mir dies zu vereinfachen mache ich den Begriff "Serendipity" zu einem WikiLink.

Ein WikiLink wird jeweils von zwei eckigen Klammern (um Anfang und Ende zu markieren) umschlossen. In unserem Beispiel sieht dies dann so aus:

WikiLink ist ein Plugin für ÖÖSerendipityÄÄ, die beste Blog Engine überhaupt.

Anmerkung: Nachdem bei mir WikiLink installiert ist, habe ich statt der zwei eckigen Klammern hier jeweils ÖÖ und ÄÄ als Platzhalter eingesetzt – sonst würde der Begriff automatisch zum WikiLink und ihr würdet die Klammern auch nicht sehen. Ein Ö steht für [ und ein Ä für ].

Veröffentliche ich nunmehr diesen Artikel so sieht der/die LeserIn (ohne entsprechende AutorInnenrechte) nur:

WikiLink ist ein Plugin für Serendipity, die beste Blog Engine überhaupt.

Mit entsprechenden AutorInnenrechten (und eingeloggt) sehe ich folgendes in dem Artikel:

WikiLink ist ein Plugin für Serendipity?, die beste Blog Engine überhaupt.

Wichtig ist dieses rote Fragezeichen! Klicke ich auf dieses öffnet sich die Serendipity Verwaltungsoberfläche und ich bin im Menüpunkt "Neue Eintrag". Dabei wurde im Titel des Eintrags schon "Serendipity" und im Textfeld ebenfalls "Serendipity" eingetragen. Ein WikiLink kann aber nicht nur ein Wort allein beinhalten, erlaubt sind auch WikiLinks aus mehreren Worten die durchaus mit Leerzeichen und Satzzeichen versehen sein können. Wichtig allein ist der Anfang und der Abschluß mittels jeweils zwei eckigen Klammern.

Ein Beispiel für ein Einsatzgebiet: Ich erstelle einen Eintrag über meinen neuen Serendipity Workshop und kündige dort für die nächsten Wochen 10 Beiträge an. Nunmehr kann ich alle 10 Beitragsnamen (Titel) als WikiLink markieren und über meinen Ankündigungseintrag sukzessive alle Workshopbeiträge erstellen.

2. Auf bestehende Artikel verweisen

Wir haben nun einen Eintrag über WikiLink erstellt und auch veröffentlicht. Was passiert nun. Dort wo der/die Leserin nur reinen Text las, sieht sie/er nunmehr einen Link zu eben diesen neuen Eintrag. Als AutorIn sehe ich weiter das rote Fragezeichen daneben. Nachdem der Eintrag schon erstellt wurde führt mich ein Klick auf dieses Fragezeichen zwar wieder in die Verwaltungsoberfläche ruft aber den bestehenden Eintrag zur Bearbeitung auf (auch nicht unpraktisch).

Hat man nunmehr einen Eintrag wie z.B. "Serendipity" erstellt kann man von allen weiteren (oder auch früheren) Einträgen mittels eines Wikilinks mit dem Titel "Serendipity" auch auf diesen Eintrag verlinken/verweisen.

D.h. ich muß nicht den ganzen Pfad und die Eintragsnummer etc. und etwaige Füllzeichen (statt der Leerzeichen) eingeben sondern einfach den genauen Titel als WikiLink. So kann ich auf einen Artikel

Das ist ein Testeintrag

Mittels des WikiLinks "Das ist ein Testeintrag" verweisen. UND: Jeder bestehende – auch ältere – Einträge sind mittels WikiLink aufrufbar.

3. Ein anderer Titel

Und nun zur Kür. Nehmen wir an, wir haben einen Eintrag namens "Serendipity" möchten aber nicht diesen Begriff als Titel des Links verwenden. Dann bietet WikiLink den Querstrich "|" als Trenner von Link und Bezeichnung. Damit können wir z.B. schreiben (ÖÖ und ÄÄ dienen wieder als Platzhalter für die eckigen Klammern):

Und der nachfolgende Link führt zur ÖÖSerendipity|Besten BlogsoftwareÖÖ aller Zeiten

Der/die Leserin selbst sieht folgenden Text

Und der nachfolgende Link führt zur Besten Blogsoftware aller Zeiten

Der Link "Beste Blogsoftware" führt aber weiterhin zum Eintrag "Serendipity".

In der Praxis könnt ihr das gleich hier ausprobieren. So führen [[Wikify your Blog]] und [[Wikify your Blog|Mein erster Eintrag zum WikiLinks Plugin]] auf den gleichen Eintrag.

4. Statische Seiten

Ein WikiLink kann auch auf Statischen Seiten angebracht werden. So besteht die Möglichkeit von einer statischen Seite auf eine größere Anzahl von Einträge mittels WikiLink zu verweisen. Umgekehrt kann aber auf eine Statische Seite nicht mittels WikiLink verwiesen werden.


Sollte jemand Fehler entdecken oder Unklarheiten bestehen – bitte schreib doch einen Kommentar. Ich bessere gerne etwas aus oder ergänze den Eintrag.

Ein Kommentar

  1. Ein richtiges Handbuch (insbesondere in deutscher Sprache) gibt es für Serendipity/S9y leider noch nicht. Was es aber gibt, sind Einzeltexte in Weblogs, Foren etc. die Hilfestellungen zu unterschiedlichen Bereichen von S9y bieten. Nachfolgend habe ich e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.