Zum Inhalt springen

w2atTalk: David Röthler über Netzkompetenz

Was ist ein w2atTalk? Nun die Grundidee, nämlich der w2xyTalk findet sich bei Oliver Ueberholz. Lest bitte dort die genaueren Details nach. Kurz gefasst: Jeder kann Interviews über ein Webthema führen. Fünf kurze Fragen mit fünf (hoffentlich) kurzen, "knackigen" Antworten. Das ganze wird mit w2 (für web2.0) xy (steht für die Top Level Domain des Interviewten – also de für Deutschland, at für Österreich) und Talk (für das Gespräch) getaggt.
Ich halte diese Idee für simpel (im positiven Sinne) und genial. So lässt sich ein Talkformat etablieren und weltweit einheitlich posten, taggen und wiederfinden.
Ich führe daher nach Olivers erstem w2deTalk nachfolgend meinen ersten w2xyTalk.

Dieser ist (nachdem Befragte und ich aus Österreich kommen) somit der erste w2atTalk.

Mein Interviewpartner ist David Röthler. David ist ausgebildeter Jurist, Unternehmensberater, Erwachsenenbildner und betreibt die Weblogs Politik.netzkompetenz.at sowie Blog.netzkompetenz.at

Robert: Deine Domain nennt sich "netzkompetenz.at". Wie definierst du selbst Netzkompetenz?

David: Sich im Internet orientieren können, kritisch zu reflektieren und – ganz wichtig – selbst kreativ zu werden und Inhalte für das Internet zu erstellen.

Robert: In Wikipedia – bei Internetthemen immer vorneweg – findet sich keine Definition. Woran könnte das liegen?

David: Wahrscheinlich ist der Begriff Medienkompetenz ausreichend. Netzkompetenz wäre ja lediglich eine Spezifizierung das Internet betreffend.

Robert: Wer benötigt Netzkompetenz am dringendsten?

David: Alle, die lediglich "Surfen", "Googlen" und "Mailen".

Robert: Provokant gefragt: Würdest du die Begriffe Lebenskompetenz und Netzkompetenz heutzutage gleich setzen?

David: Nein. Aber Netzkompetenz gehört heute sicher zu den erweiterten Grundfertigkeiten nach Sprechen, Verstehen, Lesen, Schreiben und Rechnen.

Robert: Netzkompetenz Training 2010: Was wird das Thema sein?

David: Texte schreiben, Fotos, Videos und Audios kreativ produzieren und die Antwort auf die erste Frage.

Schlussbemerkung: Ich werde sicherlich in nächster Zeit weitere w2atTalks hier präsentieren.

2 Kommentare

  1. w2atTalk: David Röthler über Netzkompetenz – Nur ein Blog
    Fünf kurze Fragen mit fünf hoffentlich kurzen, “knackigen” Antworten.
    Robert Lender hat ein Mini-Interview (w2atTalk – etwas sperriges Kürzel) mit mir zum Thema Netzkompetenz ge…

  2. Meinen zweiten w2atTalk (siehe Artikel zur Grundidee des w2atTalks) führte ich mit Beate Firlinger von MAIN_Medienarbeit Intregativ, die ich beim BarCamp Kärnten kennenlernte.MAIN_Medienarbeit Integrativ versteht sich als Plattform für barrierefreie Inf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.