Zum Inhalt springen

Durch die Linse

Nach [[Piwigo – ein Kurztest]] und [[Piwigo – Der Test geht weiter]] sowie meinem Aufruf zu [[Selbst hosten ist ein Gebot der Stunde]] war ich durch mich selbst gedrängt mich für ein selbst verwalten meiner Bilder zu entscheiden.

Unter „Durch die Linse“:http://durchdielinse.at findet ihr ab nun, meine selbst gehostete Fotogalerie. Natürlich gibt es dort allein von der Benutzerführung, vom Layout, von der Anzahl der Alben her noch einiges zu werken. Aber ich möchte mir schon jetzt die Möglichkeit geben, dass ich von euren Kommentaren lernen kann. Daher die Frage: Wie kommt ihr mit dieser Galerie zu Rande, was sollte ich noch verbessern? Oder findet ihr selbst hosten sowieso etwas krude?

Das heißt natürlich nicht, dass ich Flickr und Co. vollständig verlasse. Gerade die gemeinsamen Gruppen wie „Mahlzeit“:http://www.flickr.com/groups/mahlzeit/ oder „Photowalk Wien“:http://www.flickr.com/groups/photowalkwien/ werde ich gerne weiterhin mit befüllen.

h2. Instarobl.en

Im berühmten „Wigelwagel“ (oder wie man das schreibt) bin ich noch, wie ich mit Instagram, PicPlz und Co. umgehe. All diese Dienste sind verlockend um von unterwegs schnell mal ein Foto zu schiessen und dann per Twitter, Flickr und dem diensteeigenen Webangebot zu teilen. Aber es spricht ja andererseits nichts dagegen, diese Fotos dann ausgewählt und neu aufbereitet auch in „Durch die Linse“ anzubieten.

Andererseits kann ich mit der Möglichkeit der „Nutzung von WordPress iPhone Clients“:/blog/archives/3443-Wordpress-Editoren-fuer-S9y-nutzen sogar selbst auf [[Instagramig]] machen. Daher: Wie klingt denn „Instarobl.en“? 😉 Nein, das wird keine neue Domain, aber eventuell eine Kategorie meines Blogs. Mehr dazu in Kürze.

Aber jetzt schaut mal auf „Durch die Linse“:http://durchdielinse.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.