Zum Inhalt springen

WordPress Editoren für S9y nutzen

 Nach langen Nächten des codens durch „Grischa Brockhaus“:http://blog.brockha.us, des betatestens durch einige engagierte [[Serendipity]] Nutzer wie „Franz“:http://narrenfrei.at/ und nachdem ich als „Internetausdrucker geoutet“:http://blog.brockha.us/archives/455-Meine-Betatester-sind-Internet-Ausdrucker.html wurde, ist es fertig.

Das neue XML-RPC Plugin ist „auf dem Weg“:http://blog.brockha.us/archives/456-Projekt-Serendipity-mobil-benutzen-Vorerst-fertig.html nach Spartacus, dem Plugin Verzeichnis von S9y.

Und, was kann das neue Plugin?Ich habe es schon mal kurz erläutert. Das Plugin ermöglicht, dass externe Clients mit dem eigenen Blog Kontakt aufnehmen. Damit kann ich Artikel in einer iPhone oder Android App, auf dem Windows PC oder einem Mac offline anlegen, editieren und dann an mein Blog senden.

Aufgrund der nicht so dichten Verbreitung unterstützen viele dieser Blogging Clients Serendipity/S9y nur rudimentär. Im Vergleich dazu ist die WordPress Unterstützung um einiges besser. Also, warum nicht dem Client vortäuschen, dass er ein WordPress Blog vor sich hat.
Genau das tut das XML-RPC Plugin – ganz vereinfacht gesagt.

Damit kann ich nun mit der nativen WordPress App am iPhone Artikel anlegen, bestehende auf meinem Blog editieren oder löschen. Darüber hinaus kann ich aber sogar auf die Liste der Kommentare zugreifen, auf diese antworten oder als Spam markieren.

Sofern der Client das unterstützt, muss man dazu sagen. Ebenso kann er unterstützen, dass man Fotos gleich mit hochlädt. Das Plugin ermöglicht festzulegen, in welchem speziellen Verzeichnis diese Fotos landen sollen.

Welche Clients überhaupt unterstützt werden sammelt Grischa „in einer Google Tabelle“:https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Au6AlOi_wWWKdFpjajk1eUdJYnVTRVNwMEwxTXNyc0E&hl=en_US#gid=0. Im Moment finden sich erst ein paar Clients darin. Wer immer einen anderen Client testen kann – wir wären an den Ergebnissen interessiert und würden die Liste entsprechend ergänzen.

Damit ist dem einfachen mobilen bloggen Tür und Tor geöffnet. Ich hoffe, dass ich das in Zukunft auch eifrig nutzen werde.

Auf alle Fälle ist das noch ein Grund mehr meinem Schnipselblog bald ade zu sagen und ganz auf „Nur ein Blog“ zu setzen.

Zum Schluss nochmals ein Dank an Grischa und alle, die mitgetestet haben.

5 Kommentare

  1. War eine große Freude und hat Spaß gemacht. 🙂

    S9Y hat echt eine prima Community, das ist mir schon beim GeoTag Plugin (erneut) wieder aufgefallen.

    Hast Du nebenan bei Franz schon gelesen? Der hat durch die Tests sogar wieder Lust auf’s Bloggen bekommen. Prima! 😀

    • Da kann ich dir nur zustimmen.

      „Nebenan“ habe ich schon gelesen. Ja, so ein wenig Tuning kann beflügeln. Auch meiner einer hat wieder (noch) mehr Freude an S9y und damit am bloggen gefunden. Hoffe das hält an 🙂

      Bis zum nächste Betatest 🙂

  2. Nebenbei testet Mario Hommel gerade den WordPress für Blackberry / RIM Client. Da gibt es noch Probleme, die ich gerade fixe. Danach müsste man mal schauen, ob die iOS Clients damit klar kommen. Im Moment vor allem beim lesen der Tags und Kategorien.

    Sie sollten aber klar kommen, da ich mich hier an das halte, was WordPress selber ausliefert (interessanter Weise nicht konform zu ihrer eigenen Spezifikation der Schnittstelle übrigens..)

  3. Wieder ist ein Jahr vergangen und wieder gibt´s meinen traditionellen Jahresrückblick auf die Artikel in meinem Blog. Zuerst ein Rückblick auf meinen Rückblick 2011. Damals fragte ich mich ob der Rückgang von 137 Artikel (im Jahr 2010) auf 106 (im Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.