Zum Inhalt springen

Pausieren oder nicht pausieren

Ich mache eine Blogpause und Benedikt schreibt über ein Mittel dagegen.

Seine Methode ist an sich einfach. Er nimmt sich vor, jedes Monat 8 Artikel mit Relevanz zu schreiben. Das scheint für ihn gut zu passen.

Ob ich mir auch so etwas vornehmen möchte? Ich weiß es noch nicht. Die letzten 14 Tage war ich verreist und habe nur ganz wenig an mein Blog gedacht. Das ist an sich ungewöhnlich bei mir. Denn normalerweise schreibe ich Ideen und Gedanken zur Entwicklung meines Blogs während eines Urlaubs in ein Notizbuch. Ja, eines aus Papier. Da kann ich irgendwie besser „herumschmieren“ und neue Verknüpfungen und Ideen finden.

Dieses mal gab es kein Notizbuch und das war auch gut. Dafür reifen in meinem Kopf Ideen, die ich hier zumindest ansatzweise zur Diskussion stellen möchte.

Heute ist das schon der dritte Artikel in Folge. Ist damit die Blogpause unterbrochen?

Das kann ich noch nicht sagen. Aber ein erster Schritt ist getan.

Noch eines. Um gleich viel Artikel wie im Vorjahr zu veröffentlichen müsste ich 2021 noch 39 Artikel schreiben. Auf Quantität kommt es angeblich nicht an. Aber irgendwie zwickt es mich, die jährliche Frequenz nicht zu verringern. Ob das jetzt Ansporn oder wieder Druck ist? Ich lasse es darauf ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.