Zum Inhalt springen

Umgang mit bestimmten Kommentaren

Nach meinem "negative Seiten des Bloggens" Artikel passt nunmehr ganz gut die Frage von rtauchnitz.de wie man den mit bestimmten Kommentaren im eigenen Blog umgehen soll. Denn es gibt Kommentare die – wie rtauchnitz schreibt – "grenzwertig" sind. Meine Meinung findet sich bei besagtem Artikel in einem Kommentar und die bisher folgenden Kommentierenden bestätigen dies.
Wer sich ein bisschen mehr in die Rechtsmaterien vertiefen möchte, der findet für Österreich viele Informationen auf der Internet & Recht Seite des Richters Dr. Franz Schmidbauer.
PS: Mein oben genannter Artikel hat zu einigen Kommentaren und Anregungen geführt, daher plane ich eventuell einen Teil zwei.

6 Kommentare

  1. Ich deke es hängt doch schwer ab in welche Richtung die Kommentare gehen – einfacher Müll, Werbung, schlechte Werbung, unpassende Werbung, persönliche Angeriffe oder auch rechtlich bedenkliche Kommentare.
    Ich finde alles muss gar nicht weg, regt es doch manchmal auch zur Folgediskussion an.
    Btw: hier in der textbox ist der Font gigantisch, hätte auf mindestens 18 getippt, was das Schreiben schon fast wieder schwer macht.

    • Natürlich muss man mit Kommentaren unterschiedlich umgehen. Eindeutige Gesetzesverstösse sind zu löschen, sobald ich davon Kenntnis habe. Bei anderen Dingen kann ich eben auch andere – wie in meinem vorigen Blogeintrag bzw. im Kommentar angeführt – Schritte setzen. Löschen sollte wirklich nur das letzte Mittel der Wahl sein!!
      Natürlich ist manches – so nicht widerrechtlich – auch eine gute Anregung für andere konstruktives dazu zu schreiben.
      Danke für den Hinweis zur Textbox, ich war mir nicht sicher , ob das manche LeserInnen für angenehm oder unangenehm halten. Eine Schriftverkleinerung um ein, zwei Grade kann aber vielleicht nicht schaden. Denn wer kleinere Buchstaben nicht lesen kann, hat sowieso schon die Schrift des ganzen Blogs auf größer geschalten, oder?

  2. Kleines Feedback – hast du den Font kleiner gemacht ?
    Wirkt noch immer irgenwie mächtig und deutlich größer als der Rest.

    • Nu, so schnell bin ich aber nicht 😉 Beuge mich hiermit dem Leistungsdruck 😉 und habe die Schrift verkleinert. Hoffe, es ist jetzt trotzdem für alle lesbar.

      • Geht doch (-:
        Noch immer größer als der Rest, aber man hat mit einem Wort nicht gleich alles voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.