Zum Inhalt springen

Ein Stöckchen und neue Ideen

Vor etwa einem Monat habe ich ein Stöckchen fliegen lassen. Nun wollen wir mal sehen, wo es denn so gelandet ist…

Ich möchte hier nicht alles wiedergeben, was geschrieben wurde – das kann man ja bei den einzelnen Blogs nachlesen. Nachfolgendes soll nur einen Überblick über die einzelnen Beiträge geben sowie insbesondere Antworten zur vierten Frage „Was wäre für dich ein Projekt (Dienst, Plugin, „Codeschnipsel“) an dem EntwicklerInnen von unterschiedlichen Blogengines zusammenarbeiten sollten/könnten?“ herausstreichen.

Im Eintrag Serendipitychen nimmt Garvin das Stöckchen auf und könnte sich insbesondere bei der Spambekämpfung sowie beim blogübergreifenden Import/Export eine Zusammenarbeit vorstellen.

Isotopp nimmt in seiner wunderbaren Welt unter S9y Hölzchen die Idee der Spambekämpfung ebenfalls auf und bringt die Frage einer gemeinsamen Authentifizierungsmöglichkeit ein.

Zockertown wäre ein die Verbesserung des Trackbacking ein Anliegen.

Sebastian Bergmann hat das Stöckchen dankenswerter Weise in Baton Caught and Answered übersetzt und ist ein zufriedener User, den allein die Idee Referrer visualisiert darzustellen beschäftigt.

Gemeinsame Trackbacks und Spambekämpfung beschäftigt auch Dirks Logbuch.

Bei den Trackbacks schliesst sich auch der datenhafen an.

Falk Döring bringt eine neue Idee mit einer gemeinsamen VCard und Ical Unterstützung ein.

beissholz.de wandelt das Stöckchen gleich in das Bekenntnis „Warum ich Pivot benutze“ um bringt aber auch Ideen für gemeinsame Projekte wie Spambekämpfung, Unterstützung von Microformats etc. ein. Außerdem betont er die Bedeutung einer guten Dokumentation von Plugins, die es – mit ein paar anderen Maßnahmen dazu – erleichtern würde, diese für andere Engines zu adaptieren.

Microformats sind auch ein Thema von blog.netzkompetenz.at.

Carl Galloway hat einiges in seinen Serendipity blog engine chain messages nachgedacht. Carl ist insbesondere von den (Entwicklungs-)Möglichkeiten des Medienmanagers von Serendipity fasziniert und skizziert hierzu seine Ideen.

Dobschafts Weblog kehrt mit dem Wunsch der gemeinsamen Entwicklung eines offenen Standards zur Spambekämpfung zum Hauptwunsch zurück.

Das Late Night Blog wünscht sich die Möglichkeit des einfacheren Austauschs von Themes zwischen den Blogengines.

Kiesows mag keine Stöckchen, nahm aber dieses als Gelegenheit sich über WordPress und Serendipity zu äußern – was wiederum auch gleich zu einigen Kommentaren führte.

Auf alle Fälle gab/gibt es somit einige interessante Anregungen. Natürlich sind auch die Antworten zu den anderen Fragen recht lesenswert – also einfach hinklicken. Danke an alle die bisher mitgemacht haben. Sollte ich ein Blog übersehen haben, dann teilt mir das bitte mit. JedeR ist natürlich herzlich eingeladen, dass Stöckchen weiterhin aufzunehmen, zu beantworten und an andere weiterzureichen.

Dies ist ein älterer Artikel. Leider sind einige verlinkte Seiten nicht mehr erreichbar. Wenn möglich, findest du einen Link zur archivierten Seiten in der WayBack Machine. Wenn du etwas zu dem Inhalt ergänzen möchtest, schreib mir oder kommentiere diesen Artikel.

7 Kommentare

  1. Robert Lender hat eine Auswertung seines ersten Stöckchen-Wurfversuches ins Internet gestellt. Ich will hier weniger drauf eingehen was rausgekommen ist, das kann man im Blog nachlesen. Ich bin den Links gefolgt und war von den unterschiedlichen Aussehen

  2. Nachdem ich vor kurzem einen kleinen Überblick über den Flug meines Stöckchens lieferte, fand ich jetzt noch den Beitrag von #!/bin/blog.Neben der schon von anderer Seite geäußerten Idee eines gemeinsamen Import/Exportstandards für Beiträge und Kommenta

  3. später Kommentar, aber dennoch:

    seit vorgestern hab ich Serendipity auf meinem Webspace, hab auch schon angefangen das Design anzupassen und bin zufrieden, obwohl ich blutige Anfängerin bin.

    Fröhliche Ostern!

    • Ich weiß zwar adhoc nicht, Mrs. X, ob wir uns schon irgendwo gelesen oder geschrieben haben. Aber trotzdem herzliche Gratulation zum Einstieg in Serendipity und das Bloggen im Allgemeinen. Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Weblog, nette BesucherInnen und interessante Kommentare.

  4. wenn wir uns kennen sollten, dann nur, weil ich, bevor ich mich für Serendipity entschied, ein paar Leute gefragt habe, was für Anfänger besser ist, WordPress oder S. – und dann würdest Du meine richtige EMail-Adresse kennen, aber ich glaub Du warst nicht dabei bei den Leuten, denen ich geschrieben habe.

    • Alles klar. Wie geschrieben, noch viel Freude mit deinem neuen Serendipity Blog.

  5. Nun, eigentlich ist es mehr als der Versuch meine Idee eines S9yCamp nochmals hochzustarten.
    In mehreren Twitter-Feed Diskussionen mit Gerrit, Christian, Dennis, Matthias und Eric wälzten wir gestern die Idee eines NichtWordCamp.
    NichtWordCamp deswegen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.