Zum Inhalt springen

Serendipity für AnfängerInnen: Das Gästebuch

Das Gästebuch Plugin für Serendipity bietet genau das wie es heißt, nämlich ein einfaches Gästebuch.

Installiert wird er über die Verwaltungsoberfläche, Menüpunkt Plugins verwalten und dann noch auf "Hier klicken um ein Ereignis-Plugin zu installieren" klicken. In der Liste sucht man dann nach dem Plugin namens "Guestbook" und installiert es. Nunmehr braucht es noch ein paar Einstellungen um das Plugin auch richtig zu konfigurieren:

Seitentitel

Dies ist der Titel der Seite und wird auch in der Browserleiste so angezeigt. Man kann dieses Feld aber auch einfach leer lassen.

Kopfzeile

Hier bekommt das Gästebuch noch eine weitere Überschrift, auf die auch verlinkt werden kann.

Statische URL

Hier gibt man einen Teil der URL ein, über die das Gästebuch Plugin erreicht werden kann. Gibt man z.B. hier "gaestebuch" ein, so ist das Gästebuch ab sofort über die URL

www.meinblog.at/index.php?serendipity[subpage]=gaestebuch

erreichbar. Wobei www.meinblog.at für die Adresse deines Serendipity Blogs steht und eventuell noch ein Subverzeichnis beinhalten kann.

Anzahl

Dies ist einfach die Anzahl der Einträge im Gästebuch nach der man beim durchlesen auf eine neue Seite blättern muss.

Anzahl Zeichen/Zeile

Der Wert gibt an, nach wieviel Zeichen Text einen Zeilenumbruch im jeweiligen Gästebucheintrag erfolgen soll.

E-Mail Admin

Gibt man hier ja ein, wird der Admin des Blogs automatisch über jeden neuen Eintrag informiert. Dies ist natürlich recht praktisch, damit man nicht andauern nachsehen muß. Außerdem!!! Das Plugin hat keinerlei Spamblockaden, wie z.B. Captchas. D.h. man sollte regelmäßig prüfen ob hier nicht Spams oder schlimmeres steht um nicht rechtlich auch ein Problem zu bekommen. Hier hilft die automatische Benachrichtigung.

E-Mail adress of the Admin

gibt nur die E-Mail Adresse an, an die die Benachrichtungen geschickt werden, wenn man bei "E-Mail Admin" auf JA geklickt hat. D.h. man kann für das Gästebuch auch eine ganz eigene Benachrichtungsadresse verwenden.

E-Mailadresse des Users / Homepage des Users

Diese beiden Auswahlboxen ermöglichen die Wahl ob die E-Mailadresse und die angegebene Homepage auch allen angezeigt werden soll. Dies wäre mit bedacht zu setzen.

Session Sperre

Hier erklärt das Plugin sich selbst "Ist diese aktiv, kann pro Session nur ein Eintrag erfolgen. Verhindert dadurch mehrere Einträge einer Person. Manchmal erwünscht, manchmal jedoch auch nicht!!!"

Zeit Sperre

Hier gibt man an nach wieviel Sekunden der gleiche User noch einen Gästebucheintrag schreiben kann. Dies verhindert u.a. dass sogenannte Robots gleich zig Einträge mit Spams hinterlassen. Zumindest nicht gleich hintereinander.

Date Format

Hier kann man angeben, wie das Datum des Eintrags dargestellt werden soll. Man wählt dies anhand vorhandener Variablen wobei %a für den abgekürzten Wochentag, %d für den Tag, %m für das Monat, %Y für das Jahr, %H für die Stunde und %M für die Minute steht. Achtung, nicht die Trennzeichen wie Punkt und Doppelpunkt übersehen!

Und wie löscht man als Admin einen Eintrag?

Zwei Möglichkeiten. Sofern man sich in mySQL auskennt und Zugriff auf die Datenbank hat, kann man natürlich einfach dort die entsprechende Zeile löschen. Wenn man sich in sein Serendipity Weblog als Admin einloggt hat man auf der Gästebuchseite dann pro Eintrag auch eine zusätzlich Zeile "löschen". Klickt man diese an, wird der entsprechende Eintrag gelöscht.

12 Kommentare

  1. Deine Anleitung ist sehr ausführlich, aber ich habe noch nicht kapiert, _wie_ man das Gästebuch aufruft, natürlich kann man den Link manuell aufrufen, aber ich sehe keinen Verweis bei mir in s9y.

    Muss ich den Link in einen html-Klotz einbauen? Mein Blog, das im Entstehen ist, kannst du dir bei http://hackerart.at/ sehen, der Gästebuch-Link funktioniert bei direkter Eingabe.

  2. Wahnsinn, wie schnell du antwortest 🙂

    Der direkte Link zu meinem Gästebuch ist http://www.hackerart.at/pages/guestbook.html Das ist der Standard-Pfad bei serendipity-1.0.4a.tar.gz Über diesen Link habe ich selber einen Testeintrag gemacht.

    Der entscheidende Hinweis ist also, dass man _selber_ irgendwo den Link um Gästebuch erstellen muss. Welche Alternativen zum HTML-Block gibt es?

    BTW du hast Captcha nicht aktiviert. Hast du keine Probleme mit Spammern?

    • Jetzt ging es nicht so schnell, da ich ja auch hin und wieder arbeiten sollte 😉
      Alternativen zum HTML-Block sind mir adhoc keine bekannt. Manche haben in ihren Templates auch horizontale Navileisten, da liesse sich so etwas auch einbauen.

      Mit Spammern habe ich bisweilen keine Probleme mehr – hoffe das bleibt so. Ich habe mich unter http://www.wordpress.com registriert und dabei auch einen Code für http://www.askimet.com erhalten. Diesen Code kann man im Spamplugin eingeben – da gibt es ein Datenfeld dafür. Askimet sorgt dann für eine recht gute Kommentarspam-Abwehr. Nur ein einziges mal – in rund zwei Monaten – musste ich nachkorrigieren.

      • Ich verwende für das Gästebuch bis auf weiteres den HTML-Klotz. Wo stellt man ein, dass Einträge in das Gästebuch vorher geprüft werden, bevor sie veröffentlicht werden. Zur Zeit ist das zwar kein Thema, weil das Blog kaum einer kennt, aber das wird sich ja hoffentlich ändern, wenn es mal mehr Inhalt gibt. Einen Askimet-Key habe ich auch mal eingetragen, aber den finde ich nicht mehr.

        Auch bin ich auf der Suche nach einer Seite wo die Auswirkungen des Setzens von Tags erklärt ist bzw. wie man sinnvoll Tags setzt bzw. was so Dienste wie del.icio.us, social bookmarks, etc., die man bei den Plugins findet, bringen. Trackback habe ich auch nicht verstanden. Ich freue mich also über Basisinfos bzw. Links dazu. Ich bin eben noch Neuling bzgl. Blogs. 😉

        • Upps, ganz schön viele Fragen 😉 Nein, das ist ganz in Ordnung. Jeder von uns hat einmal angefangen – und wir lernen alle dazu. Also ich setze mich mal hin und schreibe ein bisschen etwas zusammen – ev. in Form von einzelnen Artikeln. Du liest spätestens morgen von mir.

          • Vielen Dank! Da deine Seite sich aber sehr mit Serendipity beschäftigt, dachte ich mir, dass ich zu meinen Fragen bei dir vielleicht etwas nicht gefunden habe. Mir geht es um einen Einstieg.

            Ich will mit den Tags schon was sinnvolles machen und nicht die verschiedensten Tags im Internet nur verteilen. Ich freue mich natürlich, wenn jemandem meine Bilder gefallen und er diese zufällig im Internet findet, aber vielleicht können auf diese Weise auch Kontakte zu anderen Künstlern entstehen.

            BTW kann man „Bei Aktualisierung dieser Kommentare benachrichtigen“ nicht per default aktiv machen?

            • Nun Tags und Social Bookmarking sind nicht S9y spezifisch – aber spannende und interessante Themen. Daher denke ich gerne darüber nach bzw. krame selbst in meinen Bookmarks.
              Eine Vernetzung mit KünstlerInnen ist natürlich ein spezielles Thema, das es aber auch Wert wäre darüber nachzudenken. Ach, das gibt ja gleich Stoff für eine ganze Artikelserie 😉
              Zu deiner BTW Frage. Ich wüsste jetzt keinen direkt Weg, aber das muss nichts heißen. Wobei die Frage ist, ob es gut ist, dies per default zu aktivieren. MancheR übersieht dann das Häkchen und ärgert sich, dass er/sie unaufgefordert Mails von deinem Blog bekommt.

              • Warum sind Tags und Social Bookmarking nicht S9y spezifisch? Es gibt doch einige Plugins bei s9 dazu?

                Ich denke, wenn jemand was schreibt, dann interessiert ihn auch eine Antwort. Ich fürchte immer, dass ich es vergesse. Deine Mails sind an meine Webmaster-Adresse immer willkommen.

                • S9y kann mit Tags und Social Bookmarks gut umgehen. Was ich meinte ist, dass Tags etc. eben nicht nur in S9y zu finden sind sondern von vielen Programmen und Websites genutzt werden.
                  Bezüglich Kommentare: Menschen sind unterschiedlich. Ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass mancheR dies vielleicht als Aufdringlichkeit ansieht. Aber wer kommentiert rechnet wohl auch eher damit, dass er noch etwas dazu hört bzw. liest. Leider weiß ich noch keine Antwort auf die Frage wie man das per default einstellt…

  3. Mina Mina

    Auf der Suche nach S9yInfo habe ich gerade Deine Blog-Seite entdeckt und bin begeistert. Als Anfäger mache ich mich gerade auf die Suche nach einer geeigneten BlogSoftware.S9y macht den Eindruck fast alles zu können im Vergleich zu anderer Software. Zeigen sich bei S9y auch gravierende Einschränkungen und Nachteile???

    • Es gibt keine perfekte Blog Software. Alle haben Vor- und Nachteile – das hängt allein davon ab, was du damit machen möchtest. S9y ist für EinsteigerInnen gut geeignet – aber bietet durch sein Plugin-System jede Menge Erweiterungen für Fortgeschrittene.
      Wenn du mir schreibst, was du genau machen möchtest, dann kann ich dir zurückschreiben, ob das alles geht. Solltest du am 16.4. in Wien sein, dann klicke doch mal auf WebPlausch bei den Tags – da würde ich ganz live Hilfestellung geben bzw. S9y erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.