Zum Inhalt springen

Aufräumarbeiten im Blog

Eigentlich wollte ich mit heutigem Tag schon ein paar Texte mehr im Blog stehen haben.

Stattdessen habe ich mich um ein paar „Internas“ gekümmert:

  • * Update auf Serendipity 2.0.3.
  • * Das Blog um zwei Plugins entschlackt
  • * Ein paar inhaltliche Feinheiten überlegt

Die beiden Plugins kümmerten sich um die Darstellung von FAQs sowie die Bereitstellung eines eigenen Downloadbereichs. Beides nutzte ich nur mehr für sehr, sehr alte Beiträge/Themen. Die FAQ wird stattdessen als reiner Text in ein paar alte Artikel eingefügt – sofern die Texte noch Sinn ergeben. Der Downloadbereich wird ebenso als reine Linkliste in drei Artikel verfrachtet.

Das macht mein Blog in ein paar Bereichen wohl um ein paar Nanosekunden schneller und hilft bei möglichen Problemen die Fehlermöglichkeiten einzugrenzen.

Ein längerfristiges Projekt harrt noch der Ausführung.

Markdown

Ich bin ein Fan von Textile als Markup-Sprache. Mit ein paar kleinen Auszeichnungen die Formatierung von Texten festzulegen ohne sich mit einem WYSIWYG-Editor zu quälen. Man formartiert seinen Text, ohne dass er dabei (wie bei HTML) ein wenig unleserlich wird.

Textile hat mir in den letzten 7 Jahren gute Dienste geleistet. Ich merke aber, dass immer weniger Editoren, Apps,… Textile unterstützen. Markdown hat diese „Auseinandersetzung“ eindeutig gewonnen. Daher würde ich gerne auf Markdown umsteigen.

Dies bedeutet aber auch, dass ich alte Texte konvertieren muss. Denn Textile und Markdown vertragen sich nicht so gut. Ob das halb-automatisiert geht oder nur händisch (pfuh, das sind rund 1.000 Artikel zum durchsehen und teilweise zum ändern), das bin ich gerade dabei herauszufinden.

Ich blogge weiter

All das heißt in der Gesamtzusammenfassung. Ich blogge weiter – hätte jemand etwas anderes gedacht? 😉 Ich blogge mit Serendipity als Blogsystem weiter.

Und ich blogge hoffentlich auch mit guten Artikeln weiter. Aber das müssen meine LeserInnen beurteilen …

2 Kommentare

  1. Fritz Fritz

    Oh je: HTML zu Markdown. Ob sich das automatisieren lässt? Falls du fündig wirst, wirst du das sicher kommunizieren.

    • HTML und das Markdown Plugin wären nicht das Problem. Ich müsste aber das Textile Plugin abschalten und somit würden diese Arikel nicht mehr oder fehlinterpretiert.

      Habe derzeit ein Komvertertool im Test. Läuft aber im Teeminal und braucht Einarbeitungszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.