Zum Inhalt springen

Ich bin ein Internetzweckoptimist

Plakat mit Aufschrift "Herzlich Willkommen"Als Posterous als Alternative zu WordPress und Co. im Jahr 2009 erschien, war ich Feuer und Flamme und nutzte diesen Bloggingdienst (eigentlich war es ja mehr) gerne. 2013 sperrte er zu und ich „musste Ade sagen“:http://nureinblog.at/3635-Ade,-Posterous.

Im September 2012 habe ich „app.net einen Vertrauensvorschuss gegeben“:https://nureinblog.at/3566-App.net-ein-paar-Gedanken-und-Ideen.

Ich bin noch immer als „@roblen“:https://alpha.app.net/roblen auf alpha.app.net zu finden. Leider nicht sehr aktiv. Einer Anregung folgend postet „IFTTT“:http://ifttt.com alle meine Twitter Artikel auch nach app.net rüber.

Klingt nicht sehr sinnig?Immerhin lesen, reposten und antworten seither einige Menschen bei app.net darauf. Zumindest ein kleiner Versuch, wenn auch im Mai app.net „alle Mitarbeiter entlassen“:http://blog.app.net/2014/05/06/app-net-state-of-the-union/ hat und nur mehr auf „Sparflamme kocht“.

Und jetzt kommt „ello“:https://ello.co als Social Network, dass Datenschutz ernst nehmen will und die „manifestieren“

bq. Wie believe a social network can be a tool for empowerment

„Ello“ im Blickfeld plädiert dann z.B. Florian Blaschke auf t3n für „mehr Optimus im Netz“:http://t3n.de/news/schon-ello-zweifelt-verdient-563454/.

Ja, ich auch.

* Ich sehe, wie Menschen das Netz konstruktiv nutzen.
* Ich gebe neuen Diensten gerne eine Chance, und vielleicht wird was aus ihnen
* Ich diskutiere gerne über neue Ideen im Netz
* Ich sage mir, lieber ausprobieren als fünf Jahre planen

Natürlich steckt das Internet auch voller Probleme und Menschen, die ich nicht gerne an mich ranlassen würde. Aber wenn ich immer nur auf diese eine Seite blicke bewege ich mich auch keinen Schritt weiter, nicht mal einen Ping.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.