Zum Inhalt springen

iPhone, Android und Posterous

 Dass ich „Posterous“:http://posterous.com (ein Blogservice) schätze, werden diejenigen die öfter hier lesen oder mein „Schnipselblog“:http://schnipselblog.info lesen schon festgestellt haben.

Nachdem man Posterous per E-Mail befüllen kann, geht das auch wunderbar über das iPhone oder ein Android Smartphone. Aber manchmal ist eine App dann doch praktischer, da sie (hoffentlich) Zusatznutzen bietet.

Und zu Posterous gibt es schon ein paar.h2. iPhone Apps

Posterous selbst hat zwei Apps für das iPhone im Angebot. Um Fotos zu posten gibt es schon länger „PicPosterous“:http://blog.posterous.com/picposterous-even-better-with-background-uplo. Diese ist zwar noch immer im App Store erhältlich und durchaus nicht obsolet.

Mit der App „Posterous for iPhone“:http://blog.posterous.com/introducing-posterous-for-the-iphone-the-only gibt es jedoch eine verbesserte Version. Mit dieser kann man alte Blogbeiträge verwalten, neue anlegen und besser mit Text umgehen.

h2. Android

Mit „Posterous for Android“:http://blog.posterous.com/introducing-posterous-for-android gibt es seit ein paar Wochen ein Pendant für das Smartphone-OS Android.

Es scheint als wäre das die Antwort auf die App von Grischa Brockhaus gewesen. Grischa ist [[Serendipity]] Usern sicherlich bekannt, z.B. für seine Arbeiten am „Serendipity Twitter Plugin“:http://blog.brockha.us/archives/379-Serendipity-Twitter-Plugin-1.0.html oder am „Serendipity Mobile Output Plugin“:http://blog.brockha.us/archives/418-Serendipity-Mobile-Output-Plugin-1.01.html.

Grischa hat vor Posterous eine App für Android Smartphones „herausgebracht“:http://blog.brockha.us/archives/419-Android-PosterousIt.html.

Nach dem Posterous selbst innerhalb von einer Woche – man könnte fast Absicht unterstellen 😉 – nachgezogen hat bleibt Grischa aber weiter dran und entwickelt sein „Posterousit“:http://posterousit.posterous.com/ weiter.

Ich kann es leider selbst nicht ausprobieren, aber wer Posterous per Android nutzen möchte, sollte auf alle Fälle beide Apps miteinander vergleichen.

2 Kommentare

  1. Danke für die nette Erwähnung von PosterousIt! 🙂

    Ja, das war echt unglücklich, dass kurz nach meiner Veröffentlichung Posterous eine offizielle App heraus gebracht hatte. Noch unglücklicher ist, dass bei den ähnlichen Apps zu PosterousIt die offizielle Posterous App gelistet wird, dies aber umgekehrt nicht der Fall ist.

    So bekommen die meisten Benutzer wohl nicht mit, dass das, worüber man sich bei der offiziellen App beschwert, bei PosterousIt bereits geht und kein Problem ist.

    Gerade habe ich sogar implementiert, dass man auch bereits vorhandene Blog Artikel direkt in PosterousIt nachbearbeiten kann. Ein Feature, was bei der offiziellen App für Android am schmerzlichsten vermisst wird.

    Ansonsten ist das Feature, weshalb ich PosterousIt damals überhaupt angefangen habe, immer noch eines, das mit der offiziellen App nicht geht: Konfigurieren, wohin genau die autoposts bei neuen Artikeln verschickt werden sollen.

    Nun ja.. Ich habe jedenfalls noch Spaß an der PosterousIt Entwicklung. 🙂

    • Ganz ehrlich. Deine App war der Hauptgrund für meinen Artikel. Denn ich wollte einfach darauf hinweisen, dass es neben der offiziellen App auch eine (anscheinend sehr gute) private Entwicklung gibt.

      Ja, das Timing war für dich nicht so gut. Aber bei einer S9y App wärst du sicher der erste 🙂 Wobei ich mir eine solche für das iPhone/iPad ebenso wünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.