Zum Inhalt springen

Stef´s Serendipity Test: Wieso, weshalb, warum?

Stef hatte (als WordPress Benutzer) einige Tagen einen kleinen Testblog mit Serendipity eingerichtet um sich selbst einen Überblick über die Nutzbarkeit anderer Weblog Engines zu verschaffen. Siehe auch meinen Hinweis vom 26. Juli 2005 auf seinen Vergleichstest.

Dies ist ein älterer Artikel. Leider sind einige verlinkte Seiten nicht mehr erreichbar. Wenn möglich, findest du einen Link zur archivierten Seiten in der WayBack Machine. Wenn du etwas zu dem Inhalt ergänzen möchtest, schreib mir oder kommentiere diesen Artikel.

Mit seiner Erlaubnis erhalte ich seine Einträge in meinem Weblog. Stef´s Erfahrungen sind seine eigenen, somit natürlich „subjektiv“ und müssen nicht auf jedeN zutreffen. Aber vielleicht gibt es manchen/mancher einen ersten Eindruck.

Hier nun Stef´s erster Beitrag:

Na wie jetzt, noch ein neues Weblog vom Stef? Was soll das denn jetzt wieder? Zuviel Langeweile? Neues, die Welt revolutionierendes Thema? Endlich mal was im Web, um Geld zu verdienen? Nein, nix davon. Ich wollte einfach mal ein anderes Weblogsystem testen, nämlich Serendipity. Der Bericht bei Dr.Web klang nämlich sehr gut, und da das Wetter gerade sowieso eher… bescheiden ist…

Hier findet man also zum einen Beiträge zum Blogsystem selbst, als auch – zum Füllen – diversen Blafasel…

Ja, das reguläre StefBlog gibt’s natürlich immer noch hier…

Dieser Beitrag wurde von Stef in seinem Testblog am 20. Juli 2005 13:29 veröffentlicht.

Ein Kommentar

  1. Stef hatte (als WordPress Benutzer) einige Tagen einen kleinen Testblog mit Serendipity eingerichtet um sich selbst einen Überblick über die Nutzbarkeit anderer Weblog Engines zu verschaffen. Siehe auch meinen Hinweis vom 26. Juli 2005 auf seinen Verg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.