Zum Inhalt springen

Welches Mobiltelefon suche ich

DonRivas.ch fĂŒhrt ebenfalls eine Blog-Parade zum Thema „Mobiles“ durch. Ich bin jetzt gerade im Blog-Paraden Teilnehme-Modus 😉 Außerdem lĂ€uft mit MĂ€rz mein Mobilfunkvertrag aus und ich darf mir mal wieder ein neues Mobiltelefon wĂŒnschen. Da kann ich das gleich zum ĂŒberlegen nutzen und euch vielleicht zum mit-ĂŒberlegen einladen.

1. Welchen Hersteller bevorzugst du?

Im Moment besitze ich ein Nokia N70. Das bedeutet aber nicht, dass ich diesen Hersteller irgendwie prÀferiere. Mir kommt es auf andere Dinge an als rein eine spezielle Marke.

2. Aus welchem Grund hast du dich fĂŒr diesen Hersteller entschieden?

Erstes Auswahlkriterium war das Angebot meines Mobilfunkproviders und die jeweiligen Kosten des GerĂ€ts inklusive Vertrag. Ich habe mich auch damals nicht fĂŒr Nokia entschieden sondern fĂŒr das N70 als solches. D.h. wĂ€re es von Sony-Ericsson gewesen, hĂ€tte ich es genauso genommen.

Wichtig war mir ein grĂ¶ĂŸeres Display, der „Jacken-Taschen-Faktor“ sprich die GrĂ¶ĂŸe, die Synchronisationsmöglichkeit mit meinem Mac und das ich mit dem Symbian Betriebssystem auch weitere Applikationen verwenden konnte. Nicht perfekt aber nutzbar war somit auch die Kalenderfunktion.

3. Bist du mit deinem aktuellen Handy zufrieden? Ja/Nein? Warum?

Wie heißt es bei Radio Eriwan: Im Prinzip Ja. Was mir fehlt sind besser abgestimmte PIM (Personal Information Manager) Funktionen. So werden im Kalender und insbesondere im Adressbuch lĂ€ngere Namen nicht umgebrochen sondern nur zur HĂ€lfte angezeigt. Im Adressbuch muss man in den Bearbeitungsmodus gehen um einen lĂ€ngeren Namen vollstĂ€ndig zu lesen. Manchmal reagiert das N70 auch etwas trĂ€ge. Ansonsten hat es mich aber jetzt zwei Jahre lang gut begleitet und ich komme mit meiner Terminverwaltung gut zurecht, kann GoogleMails lesen, natĂŒrlich telefonieren und Fotos sowie Videos aufnehmen.

4. Was muss ein Handy aus deiner Sicht alles fĂŒr Funktionen besitzen? (Kamera, UMTS, Touchscreen, usw..?

Bei frĂŒheren TouchscreengerĂ€ten habe ich mir dann doch manchmal eine Hardware-Tastatur gewĂŒnscht die mal so mit einer Hand bedienbar ist und ich insbesondere nicht fĂŒr SMS und Co. einen Stift benötige. Wie schon erwĂ€hnt, brauche ich ein gutes Adressbuch und eine funktionale (mit meinem Mac synchronisierbare) Terminverwaltung. Eine Kamera ist fĂŒr mich zum Muss geworden, da ich recht oft SchnappschĂŒsse mache oder Videos aufnehme und damit auch Flickr und Co. befĂŒlle. Hin und wieder wĂŒrde ich mir auch eine Navigationsfunktion wĂŒnschen. Insbesondere wenn ich allein mit dem Auto fahre. Ob das GerĂ€t jetzt UMTS, GPRS, EDGE und Co. besitzt ist mir relativ egal. Nachrichten am Mobiltelefon lesen habe ich jedoch schĂ€tzen gelernt und möchte daher nicht fĂŒr jede neue Seite lange warten. All die weiteren gewĂŒnschten Funktionen wie Feedreader und Co. sind rein softwareseitig. Hier muss mir das GerĂ€t nur eine einfache Bedienung ermöglichen und das auf einem so großen Screen wie möglich. Der Hemd-Taschen-Faktor sollte dabei aber erhalten bleiben. In Zukunft wĂ€re auch der Abruf von mehreren Mailaccounts wohl ein weiteres Wunschfeature.

5. Wie viel Geld wĂŒrdest du maximal fĂŒr ein Handy ausgeben?

So wenig wie möglich 😉 Nachdem das Mobiltelefon eines meiner meistgenutzten elektronischen GerĂ€te ist und ich es auch immer vielseitiger verwende, darf es ruhig schon etwas kosten. 400 Euro sind wohl so eine Grenze. DarĂŒber mĂŒsste ich schon sehr ĂŒberzeugt werden…

5 Kommentare

  1. Johannes Johannes

    Achja, das iPhone gibts ja noch nicht in Österreich… ansonsten wĂ€re die Wahl ja vermutlich schon gefallen, richtig? 🙂

    Ich habe dzt. ein SonyEricsson (mein insgesamt drittes) und bin eigentlich immer recht zufrieden gewesen. Gut, ich brauche auch nicht die ganzen Features der „Poweruser“, sondern nur das Telefonieren und SMS.

    • Ich dachte mir schon, ob ich es erwĂ€hnen solte 😉
      Aber: Ich konnte schon mal kurz eines in HĂ€nden halten. Die Bedienung ist in vielen Bereich genial. Ob ich mit einem iPhone bei Regen telefonieren möchte oder eine SMS versenden wage ich fast zu bezweifeln…
      Wie geschrieben wĂŒrde mir auch eine gute Kamera und Videofunktion fehlen.
      Wer weiß, wann das iPhone nach Österreich kommt – wahrscheinlich wĂŒrde es aber dann wieder T-Mobile.
      Da warte ich fast lieber auf ein iPhone2 🙂 und nutze bisweilen etwas anderes…

      • Matze Matze

        Mittlerweile dĂŒrfte ja eine Entscheidung gefallen sein, aber ich kann das Nokia N95 empfehlen. Besonders die „8GB-Variante“ ist ein echtes Ausstattungsmonster.

        • Die Entscheidung ist gefallen und genau das N95 8GB ist es geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.