Zum Inhalt springen

Brauche ich noch ein DVD-Laufwerk

Michael fragt sich, ob man ein CD-/DVD-Laufwerk überhaupt noch benötigt. Ausgelöst hat dies natürlich das neue MacBook Air.

Eine interessante Frage, die ich mir gleich selbst gestellt habe – mit folgendem Ergebnis.

An CDs/DVDs mit Programmen besitze ich nur mehr MacOS sowie iWorks bzw. iLife. Alle anderen Applikationen lade ich mir aus dem Internet. Musik CDs kaufe ich gar keine mehr sondern erstehe meine Musikdateien nur mehr (wenn überhaupt) über iTunes.

Wie auch Michael feststellt sind Backups mittels DVD auch nicht mehr das wahre. Ein, zwei Backup-Festplatten leisten mehr – insbesondere wenn es um 25 Gigabyte an Bildern geht…

Hin und wieder brenne ich Freunden eine DVD mit Fotos vom letzten gemeinsamen Urlaub. Aber auch hier merke ich einen Wandel. Manchen bringe ich einen USB-Stick mit. Für einige andere lade ich die Fotos auf Flickr und lasse sie entscheiden welche Fotos sie gerne aufbewahren wollen.

Video-DVDs schaue ich mir doch noch lieber per DVD-Player am Fernseher an.

Fazit: Das Internet sowie USB-Sticks bzw. SD(HC) Karten haben in vielen Fällen CDs und auch DVDs ersetzt. Für den PC, den Mac mini sowie das MacBook in meinem Haushalt würde daher auch ein einziges DVD-Laufwerk reichen. Und auch dieses würde meistens arbeitslos in der Ecke stehen.

7 Kommentare

  1. Aber ist es sinnvoll auf etwas zu verzichten, wofür man dann mehr zahlen muss? Klingt doch unlogisch, oder?

    • Ich habe mich bei meinen Betrachtungen nicht auf das MacBook Air ausgerichtet – das war nur der Ausgangspunkt der Frage.
      Wenn ich mir z.B. einen neuen Desktop-Mac kaufe werde ich nicht zwanghaft auf ein DVD-Laufwerk verzichten. Mir ging es einfach mal um die Frage, ob und wofür ich DVD/CD verwende.
      So waren auch noch lange Diskettenlaufwerke in PCs eingebaut – es war gut so, denn hin und wieder brauchte man sie doch.
      Die Frage stellt sich höchstens dann, wenn es um die Größe eines Laptops und dessen Gewicht geht. So würde ich gerne das DVD-Laufwerk aus meinem MacBook hin und wieder durch einen Zweitakku ersetzen um einen ganzen BarCamp Tag ohne Netz bloggen, twittern, etc. zu können 🙂

      • Gut, dann ist es in Ordnung. Ich habe auch noch ein Diskettenlaufwerk… mir ärgert es einfach, wenn ich es doch noch einmal brauche…. 🙂

  2. …guter Beitrag. Ist bei mir ganz genauso. Obwohl mein Notebook incl CD/DVD nur 1,19 kg wiegt, könnte ich gerne auf das Laufwerk verzichten. Da wären noch ein paar Gramm einzusparen und die externe Lösung dürfte auch billiger kommen.

  3. Habe mir das noch einmal überlegt.

    Wenn man das ganze nur für Unterwegs sieht, ist es wohl wirklich so.

    Aber als Desktop-Ersatz, sieht das ganze schon anders aus.

  4. taz taz

    Wenn man sich die ganzen Diskussionen beim EEE-PC und den Problemen des fehlenden DVD-Laufwerks ansieht, so sieht man, dass gerade die Installation von Betriebssystemen noch sehr abhängig von Datenträgern ist.

    Sonst kann ich behaupten mein DVD-Laufwerk 1 mal pro Monat zu verwenden – wenn überhaupt.

    Wie ein Vorredner schon gemeint hat – es ist gut, wenn es da ist.

  5. kho kho

    Für mich ist ein DVD-Laufwerk schon wichtig, auch unterwegs, und deshalb wäre für mich das macbook keine Alternative. Ich bin ziemlich viel unterwegs, und ich liebe es, mir auf Bahnfahrten DVDs anzuschauen… mein kleines, bescheidenes iBook bietet mir diesen Luxus. Ein Rippen der DVDs käme schon aufgrund der begrenzten Festplattenkapazität gar nicht in Frage…

    Backups etc. laufen bei mir auch nur auf externe Festplatten, und für Programme braucht es auch nicht unbedingt ein Laufwerk. Insofern kann ich deinen Überlegungen schon folgen…

    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüsse, kho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.