Zum Inhalt springen

Serendipity, SEO und Permalinks

Mein Artikel [[Wordpress besser für SEO?]] hat für ein paar Reaktionen gesorgt. taz meint, dass sowieso jeder Blogger ein bisschen SEO (auf deutsch: Suchmaschinenoptimierer) ist. Auch die technischen Gegebenheiten von Weblogs würden eben für Suchmaschinen vorteilhafter sein. Serendipity sei dafür recht gut gerüstet, allein es fehle ein wenig an guten Plugins (mein letzter Artikel sei da ein kleines Gegenbeispiel 😉

taz weist in einem weiteren Artikel auf Matthias Süss´s Weblog hin, der eine Artikelreihe zu Serendipity und SEO gestartet hat, die mit dem Beitrag „Optimale Permalinks für Serendipity“ startet. Auch wer nicht unbedingt Suchmaschinenoptimierung betreiben möchte kann in der Präsentation etwas über die Einstellmöglichkeiten von URLs durch Serendipity erfahren.

2 Kommentare

    • Danke für den Tipp. Werde in Zukunft den Beistrich im Titel vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.