Zum Inhalt springen

Blögger blöggt

Ach, ich musste mal wieder wortspielen 😉

Mit dem heutigen Tag ist blögger.at (das seit längerem als Seite im Netz steht) mit Inhalt versehen. Der erste Blögger Blogeintrag fasst auch gleich die Ziele dieses Projekts zusammen:

Blögger will (1) interessierte Laien mit den Mikromedien „Blogs“ vertraut machen, (2) Österreicher&innen motivieren selbst bloggen zu beginnen und (3) aktive, österreichische Blogger miteinander vernetzen.

So werden Themen wie „Wie finde ich Blogs“, „Wie lese ich ein Blog“ und „Wie beginne ich ein Blog“ behandelt. Auf jeder Seite wird dabei auch gleich mittels Formularfeldern um Feedback gebeten.

Die Vernetzung der österreichischen BloggerInnen wird auch mittels realer Treffen forciert. Dazu gibt es über Blögger das Veranstaltungsformat „blogtail“, wobei der nächste am 20. Dezember 2007 in Wien stattfindet.

Blögger wird dabei von den umtriebigen Menschen von COMDAO, Institut für Vernetzung, betrieben. Bei Luca vom 2-Blog (einer der Stars meiner BarCamp Vienna Interviewserie) lese ich nun, dass auch er seit ein paar Wochen bei COMDAO arbeitet.

Es war für mich in den letzten Monaten interessant, anregend, kommunikativ,… mich mit BloggerInnen in meiner Umgebung auch im „real life“ zu treffen und mich auszutauschen. In diesem Sinne wünsche ich der Blögger Initiative noch viel Erfolg. Beim BarCamp Vienna 2007 wurde Blögger schon intensiv diskutiert. Eine Meinung gab die andere. Die einen glaubten sich vereinnahmt, die anderen freuten sich über lokale Intiativen. Die einen meinten Schrebergartendenken (ÖsterreicherInnen unter sich) zu erblicken, die anderen hatten Interesse an persönlichem Austausch. Man kann es nie allen recht machen. Daher wünsche ich Blögger alles Gute, möge es den richtigen Weg zwischen diesen Meinungen finden.

Ein Kommentar

  1. Du hast natürlich vollkommen recht. Ist hiermit ausgebessert, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.