Zum Inhalt springen

Monat: September 2014

So bewirbt man ein Blog

Im Social Network Ello hat Daniel Imrich eine „kleine Werbeeinschaltung“:https://ello.co/danimrich/post/ja-UbuUP4o8TAg58a95KqA für „sein Blog“:http://imrich.net/blog/ „geschaltet“. Mit seiner Erlaubnis, darf ich sie…

2 Kommentare

Wenn wir nicht mehr Facebook wollen, wollen wir dann nur einen besseren Klon?

Ich bin jetzt auch auf „Ello“:https://ello.co/roblen (wer noch eine „Einladung“ braucht, einfach mir mailen). Ein wenig geht dort die Post ab, da gerade einige US-Blogger und Co. Ello entdeckt haben und in Folge sich gerade zigtausende pro Stunde anmelden – mit allen positiven wie negativen „Nebenerscheinungen“.

Auf alle Fälle habe ich bei Ello gemerkt, dass ich gerne „quick-and-dirty“ Beiträge dort reintippe. Nicht alles auf die Goldwaage legen, einfach tippen (natürlich nicht unter einem gewissen Niveau) und posten – und schauen, was andere daraus machen. Ähnlich wie ich in [[Einfach bloggen]] schrieb.

Ein solcher Beitrag zur Frage was wir eigentlich von Ello wollen, habe ich „in Ello getippt“:https://ello.co/roblen/post/-psLgIQhgVRHqrZ2DWU08Q und findet ihr hier in den nächsten Zeilen nochmals (ganz unverändert).

Einen Kommentar hinterlassen

Photowalk Vienna, Donaupark (28.09.2014)

Schild Photowalk 28. September 2014 im DonauparkEs wird wieder photogewalked, im Donaupark in Wien. Maria Pflug-Hofmayr („@meta_physik“:https://twitter.com/meta_physik) und ich spazieren, fotografieren und plaudern und freuen sich über weitere Mitspazierende.

h2. Zeit- und Treffpunkt

Photowalk Vienna im Donaupark, am Sonntag, 28. September 2014, 14.00 Uhr (bis ca. 17.00 Uhr)

Treffpunkt vor dem Kinderspielplatz nach dem China-Restaurant („siehe Plan“:http://www.wien.gv.at/umwelt/parks/pdf/donauparkplan.pdf). Dies ist unser Start- und Endpunkt.

Und wenn es regnet? Dann treffen wir uns trotzdem, bereden kurz die Situation und photowalken beispielsweise die U-Bahn-Stationen entlang.

Einen Kommentar hinterlassen

Book Challenge

BücherstapelNach der IceBucketChallenge kommt die nächste Herausforderung. Monika und Marina haben mich eingeladen mitzumachen. Bei der Book Challenge gibt es keinen speziellen Hintergrund oder so. Man soll einfach die 10 Bücher nennen, die einen im Leben etwas bedeuteten, berührten und drei weitere Personen nominieren. Tja, Kettenbrief auf Nett 🙂

Aber die Frage mag ich und daher fange ich mal an.

DIE 10 Bücher sind es wohl nicht, da ich an einem Abend wie diesen sicherlich nicht mehr alles im Kopf habe. Aber es sind 10 Bücher, die für mich zumindest eine Bedeutung haben. Die Reihenfolge selbst hat nichts zu sagen.

Noch eine „Einschränkung“. Ich habe auf Bücher zurückgegriffen, die noch in gedruckter Form bei mir zu Hause vorhanden sind. Also nichts neues, digitales oder Bücher, die ich schon längst weitergeschenkt etc. habe.

4 Kommentare