Zum Inhalt springen

Getränk nach dem Bad am Mittag

Manchmal entdeckt man kleine Perlen. Eine dieser ist die Serie „Getränk nach dem Bad am Mittag„, die es gerade bei Amazon Prime zu sehen gibt.

Wer aus ausführlichst erklärt bekommen möchte, der/die findet hierzu einen langen Artikel im JAKIO Blog.

Die 12 Teile laden ein, einfach mal abzuschalten.

Die Handlung ist einfach. Herr Utsumi ist Vertreter für eine Werbefirma. Manchmal erfolgreich, aber meistens nicht. Aber das ist nur die Rahmenhandlung für zwei gleichbleibende Elemente. Die Hauptteile der jeweiligen Folgen.

Herr Utsumi entdeckt bei seinen Streifzügen auf der Suche nach neuen Geschäften, die einen Vertrag mit ihm abschließen wollen, ein japanisches Badehaus (siehe Sentō auf Wikipedia). Nach kurzem zögern beschließt er, das Badehaus zu besuchen. Danach hat er immer Hunger, sucht sich ein nettes Lokal und trinkt ein Bier.

Das war es schon.

Was daran Freude macht? Es ist der Einblick in eine japanische Badehauskultur. Gemeinsam mit Herrn Utsumi entdecken wir dabei jeweils Kleinigkeiten: Elektrobäder, braunes Wasser, spezielle Rituale. Ich habe mit Utsumi die Ruhe und Entspannung genossen, mich an den kleinen Details der jeweiligen Badehäuser erfreut.

Ja, Utsumi kann genießen und sich einfach freuen, wenn er eine schöne Zeichnung, einen netten Innenhof entdeckt.

Gemeinsam mit ihm betreten wir dann auch japanische Lokale mit ihren speziellen Eigenarten und genießen gemeinsam den ersten Schluck Bier, den Utsumi auf seine ganz spezielle Art feiert.

Es ist eine skurrile Serie. Sie ist einfach gestaltet und lädt daher (zumindest mich) zum verweilen ein, zum genießen und erfreuen. Gleichzeitig erfährt man ein wenig über japanische Kultur. Als Utsumi in einer Folge dann ein altes Badehaus betritt, wird man sogar nachdenklich. Die alten Besitzer führen es noch für die letzten Kunden. Es wird bald verschwinden. Wenn Utsumi das Badehaus verlässt und sich (ohne dass dieser es merkt) hinter ihm verbeugt und sich bedankt, dann ist es ein traurig-schöner Moment. Einer der wenigen in einer Serie, die einfach Freude am Leben und am Genuss des Einfachen versprüht.

Ich mag gar nicht mehr schreiben. Wer Zugang zu Amazon Prime hat, der/die schaue doch einfach rein. Lasst euch einfach drauf ein. Macht es euch gemütlich, nehmt ein Getränk zur Hand (es muss ja nicht Bier sein) und entspannt.

Und wenn euch ein Getränk nach dem Bad am Mittag nicht erfreut, dann tut euch doch einfach etwas anderes Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.