Zum Inhalt springen

Serendipity – Underdog mit Biss

Garvin Hicking hat – wie schon einmal geschrieben – einen Artikel über [[Serendipity]]/S9y im PHP Magazin unter dem Titel "Serendipity – Underdog mit Biss" veröffentlicht. In Wien war es gar nicht so einfach an ein Exemplar ranzukommen aber nun habe ich es geschafft.
Auf 4 1/2 Seiten beschreibt Garvin die Vorzüge von Serendipity, die Neuerungen der kommenden Version 1.2 und (es ist ja ein ProgrammierInnenmagazin) über den Aufbau der Plugin API. Ebenso erwähnt werden auch die Smarty-Funktionen die ein relativ einfaches Erstellen von Templates ermöglichen. Smarty-Hassern erwidert Garvin, dass es auch alternative Templating-Prozessoren gäbe.
Garvin unterschlägt aber nicht, dass es Serendipity noch an der Dokumentation mangelt und dass es auch noch mehr Beteiligung an der Plugin- und Templateentwicklung benötigt. Diesen Nachteil sieht Garvin teilweise auch als Vorteil. So haben Blogger zwar nicht die Auswahl zwischen mehreren Plugins, die mehr oder minder das gleiche leisten sondern es gibt eben nur ein Plugin, dass aber dann öfters sehr vielfältig einsetzbar und (Anm.: wenn man den Programmierer recht lobt 😉 ) regelmäßig upgedatet wird.
Bei den Neuerungen wird auch der Einsatz von AJAX erwähnt, dass aber nur dort zum Einsatz kommt, wo es wirklich hilfreich ist. Eben, dass gefällt mir auch: Features nicht um der Featuritis willen.
Nun, ich darf ja nicht den ganzen Inhalt verrraten. Umso mehr würde ich mich freuen, wenn der Artikel zu gegebener Zeit auch online verfügbar wäre, da er als Referenz durchaus verwendbar ist. Es wäre zu wünschen würden auch in anderen Zeitschriften ähnliche Artikel erscheinen.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.