Zum Inhalt springen

Googles Blogsuche mag mich nicht

Ein Freund hat mich darauf hingewiesen und jetzt habe ich es selbst probiert. Googles Blog-Suche findet mein Blog nicht. Suche ich z.B. nach meinem Namen finde ich nette Hinweise von anderen Blogs auf mich oder auf mein Blog. Aber "Nur ein Blog" wird als Treffer dabei nie angezeigt.

Gut, ich habe nicht das bestbesuchteste Weblog im deutschsprachigen Raum. Aber in der "normalen" Google Suche findet man mit den richtigen Stichworten mein Blog oft auf den ersten Plätzen. Daher verwundet mich diese Unterscheidung umso mehr.

11 Kommentare

  1. hallo,

    vielleicht kann ich mich ja gelegentlich für die freundliche hilfe revanchieren.

    man möchte es nicht glauben und merkt es mir sicher nicht sofort an:

    ich bin member in einem geshclossenen forum für suchmaschinen spezialisten mit richtigen cracks.

    ein kleiner beweis wäre z.b. die google-suche nach „kinder programm“

    http://www.google.de/search?hl=de&q=kinder+programm&meta=

    selbst beim begriff „internet marketing“ habe ich eine von mir optimierte seite unter den ersten zehn
    suchergebnissen.

    mit „blog suche“ habe ich mich nicht beschäftigt, werde mich aber einarbeiten.

    wichtiger ist die normale suche wobei
    natürlich wohl niemand nach „nur ein blog“ suchen wird, sondern viel mehr thematisch suchbegriffe anwendet.

    bei fragen helfe ich gerne 😉

    otto dacapo

    • Danke fürs Hilfsangebot. Dass niemand – außer Fans von mir 😉 – nach „Nur ein Blog“ sucht ist mir klar.
      An sich findet Google mich mit etlichen Suchbegriffen recht gut. Allein eben die Google Blogsuche mag mein Blog gar nicht kennen.

    • Noch eine Ergänzung. Gestern Nacht habe ich den Kommentar nur „halb“ gelesen. Mit Cracks möchte ich eigentlich nichts zu tun haben. JedeR mag seine Website „optimieren“, aber die beste Optimierung ist für mich noch immer ein gutes Angebot und eine relativ barrierefreie und nutzbare Seite. Natürlich freut mich ein guter Pagerank, aber wichtiger sind mir positive Feedbacks und Spass am bloggen.
      Zur Klarstellung: Über Tipps zur Verbesserung meiner Seite freue ich mich – weiteres ist nicht mein Ding.
      Aber vielleicht habe ich den Begriff Cracks auch falsch verstanden.

  2. ähhmmmm…. jetzt bin ich aber rechlich konsterniert/frustriert oder stehe meinerseits auf dem schlauch.

    mit cracks bezeichnete ich doch ausdrücklich die „suchmaschinen spezialisten“ aus meinem forum.

    jeder versucht doch meist sein bestes zu geben und sich immer weiter zu entwickeln. im leben wie im web. hat man probleme oder braucht man rat und hilfe, wendet man sich doch an menschen, die das besser können, darin routine haben, damit weiter sind…. eben spezialisten = cracks.

    aus demselben grund habe ich mich ja an sie gewandt, weil ich sah, dass sie schon das stückchen weiter waren, welches mir geholfen hat, sehr schnell besser zu werden.

    die „cracks“ aus meinem forum sind hochangesehene spezialisten, die selbst von google und microsoft persönlich bis nach amerika eingeladen werden !

    nur zwei beispiele:

    – prof. dr. mario fischer

    http://www.tms-institut.de

    herausgeber des fachbuches website boosting
    http://www.website-boosting.de/

    ..betreibt neben zahlreichen weiteren projekten den überaus nützlichen

    http://www.suchmaschinen-tippgeber.de

    ———

    klaus patzwaldt

    höchst angesehener fachmann für suchdienste aller art,
    herausgeber des suchmaschinen magazins

    http://www.at-web.de

    ein „Guru“ selbst unter angesehenen spezialisten und ein ganz feiner mensch dazu, wie alle anderen forumskollegen auch.

    —-

    als beispiel für einen blog spezialisten
    aus unserem forum kann ich

    http://www.einfach-persoenlich.de/

    sehr empfehlen. mir selbst programmiertechnisch viel zu hoch aber eindeutig klasse.

    oki doki…. ich kann nicht glauben, dass ich mich so getäuscht hätte, dass auch sie den anspruch haben immer besser zu werden und dazu auch ab und an hilfe von cracks brauchen können.

    schliesslich war meine intention nur, auf den kleinen „hilferuf“ bezüglich „google mag meinen blog nicht“ zu posten. mehr nicht, aber vermutlich war mein angebot dann zu aufdringlich. ich komme halt vom circus aaus artisten- und nicht informatikkreisen…. da wäscht eine hand die andere und man versucht tolle hilfe zurückzugeben.

    ihre hilfestellung war dies für mich auf jeden fall. hat mir geholfen mir selbst zu helfen und ne menge zeit und googeln erspart.

    liebe grüsse

    otto dacapo

    http://www.website-boosting.de/

    • Ich glaube ich habe wirklich etwas mißverstanden. Ich dachte an technische Manipulationen – daher meine Reaktion. Das kommt davon, wenn ich einen Begriff interpretiere und nicht nachschaue oder nachfrage. Natürlich freue ich mich über Tipps besser zu werden und sehe dies nicht als aufdringlich an. Daher werde ich mir gerne auch die genannten Websites ansehen.
      Daher: Bitte nicht konstaniert sein. Gerne gebe ich Ihnen weiterhin Tipps (soweit ich sie kenne) bezüglich S9y und nehme eben auch gerne Hilfestellung an – die kann ich immer brauchen :-).
      Ich werde mich mal in Ruhe mit ihren genannten Links beschäftigen und danach können wir uns gerne auch darüber unterhalten.
      Ich bin auch kein Informatiker und komme selbst auch aus der Jugendarbeit – und da war ein offener Austausch mir ebenfalls immer das wichtigste.
      Also, bis auf weiteres…

    • Ich kann mir nicht mal in meinen Gedanken vorstellen das deine Webseiten gut ankommen, wenn ich diese gründlich analysieren würde, wofür auch ein SEO sieht es sofort was da läuft, dein Alexa Traffic sagt da ganz anderes aus, also was soll der Quatsch. Lerne erstmal SE$ dann ibts auch mehr Kohle und klicks von Google . Aber egal den Schnippsel aus Abakus habe ich als SEO gefunden.

  3. Ja Google Blog Suche sollte die Webseite zu finden sein, wenn man diese gut optimiert.

  4. Mich wundert als SEO Guru, das du nicht unter der Blog Suche auftauchst, auf Wunsch kann ich dir mal ein wenig mehr verraten, aber warum auch, wenn du mich nicht mal akzeptieren tuest.

    Es liegt ein wenig an der komplizierten Welt der SEOs. SEO lernen, SEO verstehen benötigt wenigstens ca. 3 Jahre wenn man alles versteht, bei ca. 6.829 Links würde ich mich als SEO fragen, was man da falsch macht, mir würden 2000-3000 Backlinks reichen um überall Top 10 zu ranken.

    Das freischalten meines Postings würde dir schon mehr Besucher bringen.

    Mein Vorschlag:

    Ich würde paar Links aus dem Netz setzen, in denen als Kategorie: Blogs gewählt wird, damit gibst du Google einen Signal das es in wirklichkeit um eine Blog – Webseite handelt.

    Das ist schon mal viel Text und kein SPAM wie die vorherigen Threads, ja otto, du tauchst unter deiner Webseite nicht bei Blog Suche auf du Angeber.

    Ich hoffe mein Post wird freigeschaltet, ansonsten ist diese Webseite einen Besuch nicht WERT.

    • Interessante Einstellung von dir, dass der Wert meiner Seite an der Freischaltung deines Kommentars gemessen wird 😉
      Nun, meine Frage war ja nicht, wie ich in die Top 10 der Google Blogsuche komme, sondern warum mein Blog dort gar nicht auftaucht(e).

      Und warum bringt das Freischalten deines Artikels mehr Besuche? Je nachdem, bringt es erstmal dir mehr BesucherInnen 😉

      PS: Ich verkaufe nichts und mir liegt nichts an viel Arbeit für SEO-Maßnahmen. Ich freue mich an interessanten Kommentaren und den vielen Projekten etc. zu denen meine Bloggerei mich geführt hat. Das ist der Grund, warum ich es mache…

      Aber vielleicht wolltest du mich ja auch nur provozieren, damit ich dich unbedingt freischalte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.