Zum Inhalt springen

Unclassified NewsBoard

Un[classified]NewsBoard klingt recht seltsam, ist es aber nicht.
Ich habe jetzt einige Tage das Forum Plugin für Serendipity ausprobiert. Das Plugin ist recht leistungsfähig und für kleinere Diskussionsstränge mehr als geeignet. Mit der Möglichkeit Attachments hochzuladen übertrifft es sogar Boards wie phpBB in der Grundkonfiguration.
Nachdem mir aber das Usermanagement wichtig ist und auch anderweitige Einstellmöglichkeiten habe ich nach einem Board gesucht, dass dies bietet aber nicht zu komplex ist. Dabei bin ich auf Un[classified]NewsBoard gestossen. Die Software hat mich überzeugt, sodass es seit gestern unter http://robertlender.info/board nunmehr mein neues Board rund um Themen von "Nur ein Blog" gibt. Dementsprechend heisst das Board auch "Nur ein Board" 😉
Einige Punkte die mich bei UNB (so kürzt sich die Boardsoftware ab) überzeugten:
  • Das ganze läuft mit PHP und mySQL
  • Die mySQL Datenbankstruktur ist einfach und klar
  • Das Board ist multilingual und dabei auch deutschsprachig
  • Foren des Board sind in Kategorien einteilbar
  • Ein Forum kann auch ein Link zu einer ganz anderen Adresse sein, damit kann man in der Boardstruktur auch auf anderweitige Seiten verweisen
  • Das Rechtesystem erlaubt vielerlei Einstellungen für jeden einzelnen User, für Usergruppen und für einzelne Foren.
  • Pro Eintrag ist eine Umfrage und auch der Upload einer Datei möglich
  • Soweit als möglich muß man nicht auf das Adminmenü zugreifen sondern kann direkt Veränderungen vornehmen. So hat der Admin in der Liste der Foren auch gleich Buttons um diese zu bearbeiten etc.
  • Das System ist so einstellbar, das User entweder als registrierte BenutzerInnen posten oder Gäste mit einer Captcha Abfrage. Wobei bei Registrierungen auch einstellbar ist, dass diese mittels zugemailten Verifizierungslink sich nochmals verifizieren.

Es gäbe noch einige Punkte. Aber dies zeigt schon, dass UNB durchaus Klasse hat, dabei aber immer dem Ansatz "keep it simple" folgt. Fein ist auch, dass der Mac OS Browser Safari mit UNB umgehen kann.

UNB ist zwar ein Ein-Mann-Unternehmen, aber Yves, der Programmierer, hat eine gute Roadmap bis ins Jahr 2006 und seine Postings im Support-Forum zeigen, dass er recht professionell an das Ganze ran geht.
Also viel Spass mit dem neuen Board. Und wenn ihr selbst mal eines aufsetzen möchtet, probiert doch mal UNB aus…
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.