Zum Inhalt springen

Europäisches Parlament und Weblogs

Aufgrund des Relaunchs des Internetportals des Europäischen Parlaments gibt es diese Woche einige Round Tables zum Thema Internet. Die erste Sitzung heute Nachmittag war dem Thema "Weblogs – competition, challenge or chance? Who’s afraid to open Pandora’s Blogs?" gewidmet.
Zu finden ist dabei natürlich die "typische" Konfrontation einer Journalistin, die Weblogs als Seiten ohne journalistischen Ethos und Regeln sieht, mit einem Blogger, der das gemeinsame Teilen von Informationen und Wissen in den Vordergrund stellt. Auch in den Diskussionsbeiträgen weiterer Blogger, bloggender Mitglieder des Parlaments u.a. finde ich nur Statements, die ich schon oft in der einen oder anderen Form gelesen habe.
Andererseits: Welche Argumente kann man denn noch neu hervorbringen?
In diesem Sinne ist es doch recht positiv, wenn sich auch das Europäische Parlament mit Weblogs beschäftigt bzw. zeigt es umso mehr welchen Stellenwert Blogs im Gesamten schon erreicht haben.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.