Zum Inhalt springen

Was ist ein Weblog?

Eine allumfassende Definition des Begriffs „Weblog“ bzw. „Blog“ hat bisher noch niemand geschrieben. Der Versuch, es mit „Tagebuch im Web“ zu beschreiben, greift wohl viel zu kurz. Weblogs zeichnet aus, dass sie Texte nicht hierarchisch gliedern, sondern das diese aus einzelnen Artikeln bestehen, die in chronologischer Reihenfolge – die Neuesten immer zuerst – aufgelistet sind. Das hat natürlich Ähnlichkeiten mit einem Tagebuch.

Darüber hinaus finden sich aber Weblogs zu den unterschiedlichsten Themen – von Hobbies bis zur Politik, von Technik bis Philosophie. Weblogs waren Vorreiter des so genannten Web 2.0 oder „Mitmach-Webs“. Die Installation und die Verwaltung eines Weblogs ist meistens einfach und erlaubt den leichten Einstieg. Kommentarfunktionen ermöglichen die direkte Kommunikation zwischen BloggerInnen und LeserInnen.

Die Vielfältigkeit der Vernetzungsmöglichkeiten zwischen einzelnen Weblogs und mit anderen Webangeboten waren immer schon eine Stärke von Weblogs. So sind Trackbacks, Pingbacks und RSS nur ein paar der dazu gehörenden Stichworte, die man in [Wikipedia](https://de.wikipedia.org) gut erklärt bekommt.

Weitere [Informationen zu Weblogs](http://de.wikipedia.org/wiki/Weblog) gibt es ebenfalls bei „Wikipedia“.

Weitere Antworten gibt es in der [[Hilfe]].

3 Kommentare

  1. hallo robert!

    ich habe mich gerade auf deiner site mit hilfe der tastatur von link zu link gehantelt. auch dieses mail schreibe ich ohne maus. alles in allen eine interessante, allerdings auch anstrengende erfahrung.

    liebe grüße
    georg

    ps: ich schaffe es zur zeit nicht, in der adresszeile meines browsers eine neu adresse einzugeben. ein zeichen des himmels? ich beende jedenfalls meine mausloses dasein. 😉

    • Danke für dieses Experiment – zum „Internationalen Tag der Tastatur“:/blog/archives/2923-15.10-3.-Internationaler-Tag-der-Tastatur

      Ich bin auch gerade am ausprobieren und möchte in Bälde wieder ein paar Änderungen vornehmen. Aber das will noch mit ExpertInnen besprochen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.