Zum Inhalt springen

Notebook, Organizer und Handy Ausgabe August 1998

[s9y-include-entry:413:body]

The Avigo Network
Web – Sites über den Avigo

Das Angebot an Webseiten mit Informationen über und zum Avigo ist zwar
noch recht klein. Aber immer wieder finden sich im "weiten Netz" einige
interessante Plätzchen

Startbilder

Wer beim einschalten des Avigo nicht gleich eine Applikation sehen
will, sondern ein aufmunterndes Bild, der ist bei Christoph Schröder
richtig. Auf seine Web-Site findet man Startbilder für den Avigo. Neben
netten Cartoons gibt es auch den Beweis, daß der Avigo intelligenter
ist, als man denkt. Neugierig geworden?

https://web.archive.org/web/19990503042427/http://www.lorgar.ish.com:80/cschroe/index2.html

Energie!

Tom´s Avigo Pages habe ich zwar schon in der Ausgabe 6/98 vorgestellt.
Tom hat seine Seite jedoch beträchtlich erweitert. Unter anderem findet
man nun neben Tips und Tricks zum Avigo interessante Infos zur Wahl der
richtigen Batterien für den Avigo. Die Verbindung zwischen Avigo und PC
über die IrDA-Schnittstelle
hat einige Tücken. Auf Tom´s Seite finden sich die (derzeit) wenigen
Hinweise über die Funktionsweise des Infrarotsenders. Hoffnung besteht,
denn Tom aktualisiert diese Seite regelmäßig.

Speicher, mehr Speicher, noch mehr Speicher

Es soll Menschen geben, die kommen auch mit einer 1 MB
Speichererweiterung nicht aus. Reiner Ziegler bietet auf seiner
Homepage erst eine einzige Seite zum Avigo an, die hat es jedoch in
sich. Er beschreibt nämlich wie man die Speichererweiterung mit einem
neuen RAM-Modul und damit mit 2 MB bestücken kann. Somit stehen einem 3
MB im Avigo zur Verfügung. Aber Vorsicht! Mit diesem Eingriff verliert
man alle Garantieansprüche. Also nur ein Tip für erfahrene Bastler.

http://vs-info.de/ziegler/avigo.htm

Updates

Texas Instruments bietet nun ein erstes Update für das Betriebssystem
des Avigo an. Damit erhöht sich die Versionsnummer auf V 1.002 sowie
die der deutschen Sprachversion (die man noch zusätzlich nachladen muß)
auf V 1.001. Mit diesem Update wurden keine neuen Features eingeführt,
sondern nur einige Software-Bugs bereinigt. Fast muß man – in Zeiten
wie diesen – Texas Instruments dafür loben, daß sie dafür die
Versionsnummer nur um eine tausendstel Stelle erhöht haben. Andere
Firmen übertreiben bei solchen Dingen ja bekannterweise maßlos. Auf
weitere Verbesserungen hoffen aber viele Avigo User.

http://www.ti.com/organizers/avigo/docs/swupdate.html

(Robert Lender)

hal9000.gif
Der Startup-Screen beweist: Im Avigo verstecken sich ungeahnte Fähigkeiten

update.gif
Auf der Homepage von Texas Instruments gibt´s eine neue Version des Betriebssystems (auch mit deutschsprachiger Oberfläche)

tom1.gif

Tom´s Seite bietet u.a. Informationen über die IrDA-Schnittstelle des Avigo

Noch mehr dran

Neue Programme für den Avigo

Mit dem Erscheinen des Software Development Kits wächst die Anzahl der Third Partie Programme von Woche zu Woche

Der Pionier

Eifrige Websurfer sollten auf alle Fälle regelmäßig zu Ray Broniaks
Website Avigo Development gleiten. Sie ist immer für eine Überraschung
gut.

http://www.geocities.com/ResearchTriangle/9705/avigo.htmext. link

View the world

Es gibt Programme, da weiß man nicht, ob sie nur ein kleiner Gag oder
eine nützliche Sache sind. Martin Lorangs Programm "View the world"
gehört zu dieser Art. Das Programm zeigt eine einfache Darstellung des
Globus. Mit den Hardware-Buttons des Avigo läßt sich dieser in jede
gewünschte Richtung drehen. Wer also immer schon wissen wollte was auf
der anderen Seite von Europa zu finden ist, der lade sich dieses
Programm (16 KByte) herunter.

Four in the Row

Martin Lorangs erstes mit dem SDK programmierte Spiel (32 KByte) ist
auch das erste mit einer deutschsprachigen Version. Mit "Vier in einer
Reihe" steht damit ein weiteres altbekanntes Spiel im Speicher. Gegen
den Avigo muß man versuchen vier Felder nebeneinander (vertikal,
horizontal oder diagonal) mit seinen Steinen zu belegen. Wobei man als
Erschwernis sich vom "Boden" hinaufarbeiten muß, d.h.
frei  "schwebende" Steine sind nicht möglich. Einziger
Nachteil der ersten Version (möglichweise gibt es nach Drucklegung
dieser Ausgabe schon eine neuere Version) ist, daß der Avigo recht
lange (bis zu 15 Sekunden) über einen Zug nachdenkt.

http://www.geocities.com/ResearchTriangle/9705/avigo.htmext. link

Freecell

Mit Freecell steht das bekannte Kartenspiel nun auch dem Avigo User zur
Verfügung. Die Karten lassen sich mit einfachen antippen der Karte und
danach des Zielortes bewegen. Trotz der Funktionalität ist die Größe
des Spiels mit 16 KByte durchaus genügsam im Speicherverbrauch. Die
unregistrierte Version ist Freeware. Wer immer Ray unterstützen möchte,
kann dies mit der Überweisung von $12.00 tun. Danach erhält man eine
registrierte Version die u.a. für "Schummler" auch eine UNDO-Funktion
bereit hält. Für eine zukünftige Version verspricht Ray eine
Soundfunktion sowie eine Spielerstatistik zu implementieren.

http://www.geocities.com/ResearchTriangle/9705/freecell.htmext. link

Blockade

Auch Texas Instruments bietet nun einige Programme aus anderem Hause
auf ihrer Website an. Wer immer schon Tetris auf dem Avigo vermißt hat,
mit "Blockade" (16 KByte) gibt es dieses nun. Die Programmierer haben
dabei die 240 Pixel des Avigoscreens in der Höhe für den Hauptscreen
des Spiels genutzt, sodaß man doch ein bißchen Zeit gewinnt bis die
einzelnen Blöcke unten ankommen. Gesteuert werden diese mit der
"schedule" und der "memo" Taste für die links/rechts Bewegungen und mit
der "up/down" Taste für die Drehungen und den schnellen Fall. Eine
Vorschau auf den nächsten Stein ist ebenfalls mit eingebaut, wie auch –
als kleines Gimmick – eine Uhrzeitanzeige. Denn die Zeit kann bei neun
Level schon recht rasch verrinnen.

http://www.ti.com/organizers/avigo/docs/thirdpartyapps.htmlext. link

ftp://ftp.ti.com/pub/organizers/avigo/thirdpartyapps/blockade.zipext. link

(Robert Lender)

Patiencen kann man nun auch auf dem Avigo legen

Freecell: schummeln kann man bei diesem Spiel nicht

Freecell: Das Programm gibt bei falschen Zügen auch Hilfestellung

Freecell: Für "Schummler" ist auch eine Undo-Funktion integriert

Ray Broniaks "Avigo Development Page" ist DIE Adresse für Programmsammler und Programmierer

Auch Texas Instruments bietet nun erste Programme von "dritter Hand"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.