Zum Inhalt springen

Notebook, Organizer und Handy Ausgabe Juli 1998

[s9y-include-entry:413:body]

The Avigo Connection

Workshop

Der »Avigo 10« von Texas Instruments kommt schon von Haus aus mit allem
was man zur Verbindung mit einem PC braucht. Und doch steckt der
"Teufel" wieder im Detail

Der Lieferumfang

Dem Avigo legt die Firma Texas Instruments auch eine Docking Station
und eine CD-ROM mit der entsprechenden PC-Software bei. Noch immer
nutzen etliche Avigo Besitzer nur eine englischsprachige Version dieser
Software. Laut TI wurden aus versehen die falschen CD-ROMs beigelegt.
Ein einfacher Anruf bei der Niederlassung von TI in Deutschland genügt
und man bekommt kostenlos die mehrsprachige CD-ROM (inkl. deutscher
Sprache) zugesandt.

Die Installation

der Software geht relativ einfach vonstatten. Nach einlegen der CD-ROM
in das Laufwerk startet automatisch ein Auswahlmenü mit der Frage nach
der gewünschten Sprache. Danach können der Avigo Manager, Intellisync,
der Lotus Organizer 97 und der Adobe Acrobat Reader getrennt
voneinander installiert werden. Für diesen Workshop interessiert uns
nur einmal die Frage der Synchronisation von Adressen und Terminen.

Intellisync

Dieses Programm dient der Synchronisierung mit dem Avigo. Beim ersten
Aufruf gibt man unter dem Menüpunkt "Einstellungen" vorerst den
seriellen Port, an dem die Docking Station angeschlossen ist, an. Die
Eingabe eines Paßwortes zum Schutz der Daten ist optional.
Danach legt man unter "Konfiguration" fest, welcher der vier Bereiche
des Avigo (Adresse, Agenda, Memo, Zu-erledigen) zu synchronisieren ist.
Diese selektive Auswahl ist z.B. dann von Vorteil, wenn man nur etliche
Adressen geändert hat und man nicht der – doch länger dauernden –
Prozedur einer Gesamtsynchronisation entgehen will. Auch ist damit die
Synchronisation mit vier verschiedenen Kalendern möglich, jeweils einen
für Adressen, Terminen,…

Unter dem Button "Erweitert…" findet sich ein weiteres Fenster, mit
dem man Benachrichtigungen während der Synchronisation (de)aktivieren
kann. Ebenfalls beeinflußbar ist, wie sich Intellisync verhält, wenn
sich zwei ähnliche Datensätze auf dem Avigo und dem Organizer befinden.
Am besten man bleibt bei der Einstellung "Benachrichtigung bei
Konflikten", dann kann man immer noch entscheiden welcher der beiden
Datensätze der aktuellere ist.

Die Datenfelder

In demselben Fenster befindet sich auch der unscheinbare Button
"Feldabbildung…", der jedoch große Auswirkungen hat. Hier werden den
einzelnen Feldern des Avigo jene des Organizer zugewiesen, hier
entscheidet man welche Felder überhaupt synchronisiert werden sollen.
Prinzipiell sind die Voreinstellungen von Intellisync zu verwenden. Nur
bei den Adressen sollte man noch selbst Hand anlegen. Denn ansonsten
geht einiges an Informationen des Avigo verloren. So ist im Organizer
kein Feld für das Geburtsdatum vorgesehen. Dies läßt sich jedoch
umgehen in dem man diesem Feld des Avigo z.B. das Organizer Feld
"Gatte/Gattin" zuweist (sofern man dieses nicht im Organizer verwenden
möchte). Insbesondere die Felder "Index nach" und "Hauptkommunikation"
sollte man synchronisieren. So kann man diese Daten auch im Lotus
Organizer eingeben und werden – nach der Synchronisierung – in der
gewünschten Weise im Avigo angezeigt.

Im Organizer selbst kann man die so zweckentfremdeten Adressfelder
umbenennen, sodaß es nicht mit der Zeit verwirrt, daß die Gattin auf
einmal "14.05.1947" heißt. Apropos, Geburtsdaten in dieser Form im
Organizer in das entsprechende Feld eingegeben erscheinen korrekt (bei
entsprechender Synchronisierung) im Geburtstagsfeld des Avigo.

Leider können die benutzerdefinierten Felder des Avigo mit dieser
Version von Intellisync nicht synchronisiert werden. Wer die einmal
festgelegte Zuteilung der Datenfelder verändern möchte, sollte auf alle
Fälle anschließend eine vollständige Neusynchronisation durchführen, da
Intellisync sonst durcheinander kommt und dies auch zu Datenverlust
führen kann.

Vor der ersten Synchronisation heißt es jedoch auch noch einen Kalender
im Lotus Organizer erstellen. Dies dürfte wohl kein Problem bereiten.
Hier kann man auch gleich entsprechende Daten eintippen bzw.
importieren. Den Kalender sollte man jedoch auf alle Fälle mit dem
Dateityp "Organizer Mehrbenutzerzugriff" abspeichern. So kann der
Kalender während der Synchronisation ruhig geöffnet bleiben.

Texas Instruments stellt auf seiner Homepage http://www.ti.com/organizers/avigoext. link
eigene Icons von Intellisync und dem Avigo Manager zur Verfügung. Mit
der ebenfalls mitgelieferte Anleitung kann man innerhalb von fünf
Minuten einen Button im Organizer definieren über dem man Intellisync
aufrufen kann.

Avigo plugged

Wenn es bis jetzt aufgeschoben hat: Docking Station an die serielle Schnittstelle angeschlossen, den Avigo eingesteckt – fertig.
Damit steht einer erste Synchronisation nichts im Wege. Dabei muß der
Avigo nicht einmal eingeschaltet sein, er wird automatisch aktiviert.
Der erste Datenaustausch dauert zwar quälend lange (es werden alle
Daten des Avigo und des Lotus Organizer ausgelesen und verglichen).
Keine Angst, in weiterer Folge schrumpft dieser auf ein erträgliches
Maß von ein paar Minuten (je nach Einstellung).

Sichtweise

Wer sich danach wundert, daß der Organizer nicht etwaige Aufgaben, sich
wiederholende Termine, etc. im Kalender anzeigt, braucht nur ein paar
Mausklicks. Unter dem Menüpunkt "Register" ruft man "Anzeigen" auf und
wählt nun bei "zeige in Kalender" bzw. "zeige in Planer" alle
Terminarten aus (diese sind dann blau unterlegt). Ab dann
sind alle Termine auf einen Blick ersichtlich.

Übertragungsfehler

Prinzipiell klappt die Synchronisation mit dem Avigo recht gut. Doch
hin und wieder erscheinen dann doch Fehlermeldungen. Intellisync bietet
dabei als erste Hilfe im Menü "Datei" den Befehl "Protokoll anzeigen".
Dieser liefert eine ausführliche Darstellung der
Intellisynceinstellungen und der synchronisierten Daten. Hier kann man
ersehen, bei welchen Datensatz der Datenaustausch
stockte. Dann reicht manchmal das probeweise löschen dieses
Datensatzes um die Ordnung wieder herzustellen.
Manche Fehler sind wohl auf die Software bzw. auf das Betriebssystem
des Avigo zurückzuführen. So wurde ein Abbruch der Synchronisation bei
folgendem Problem festgestellt: bei sich wiederholenden jährlichen
Terminen wird nur ein – irgendwo zwischen Anfangs und Enddatum
liegender – Termin gelöscht. Gibt man nun den gleichen Jahrestag
nochmals ein, verwirrt dies Intellisync und läßt es die Arbeit
einstellen. Lösen läßt sich dieses Problem in dem man die restlichen
Wiederholungen (z.B. mit der Suchenfunktion des Avigo) aufspürt und
löscht und erst dann die Wiederholung neu eingibt.

Termine löschen

Hin und wieder möchte man auch alte Termine aus dem Avigo löschen. Dies
muß ist beim Avigo jedoch händisch für jeden einzelnen Termin nötig.
Hier kann der Organizer behilflich sein. Zuerst führt man eine
vollständige Synchronisierung durch. Hier steht im Menü "Datei" die
Funktion archivieren zur Verfügung. Mit dieser kann man im Organizer
alte Termine in einer eigenen Datei ablegen, im aktuellen Kalender
werden sie daraufhin gelöscht. Nach einer solchen Archivierung führt
man neuerlich eine Synchronisierung durch und – voilá – auch im Avigo
sind die alten Termine nun verschwunden.

Weitere Infos

Weitere Infos zur Datensynchronisation gibt es bei folgende Adressen

(Robert Lender/hs)

intellisync.gif
Über das Hauptmenü von Intellisync lassen sich alle nötigen Einstellungen für die Synchronisation aufrufen

avigo einstellungen.gif
Der erste Schritt zur Synchronisation, die Einstellung der korrekten seriellen Schnittstelle

feldabbildung adresse.gif
Hier findet die Abstimmung der zu synchronisierenden Datenfelder statt.

synclog.gif
Erste Hilfe bei Problemen: in der Datei sync.log wird genau über jeden synchronisierten Datensatz buchgeführt

org speichern mehrbenutzer.gif
Mit dem Dateityp Mehrbenutzerzugriff erspart man sich das schließen des Organizers bei der Synchronisation

icon.gif

Texas Instruments bietet eigene Icons zum Aufruf von Intellisync im Lotus Organizer an

anzeige.gif
Mit der Aktivierung aller Möglichkeiten im Fenster Anzeigen hat man viel mehr Informationen im Kalenderregister zur Verfügung

gatte - geburtstag.gif
Die Feldnamen im Organizer lassen sich zur besseren Übersicht leicht umbenennen

3 Kommentare

  1. Chris Chris

    Hallo, ich suche die PC Software für den TI Avigo.
    Habe das Gerät gebraucht erworben, doch leider fehlt die originale CDRom zu Gerät!
    Danke für mithilfe.
    Mit Grüssen Chris.

    • Vielleicht ist dir die alte Avigo Seite von TI hilfreich: [url=http://www.ti.com/organizers/avigo/docs/swupdate.html]http://www.ti.com/organizers/avigo/docs/swupdate.html[/url]

      • Chris Chris

        Hallo!Vielen Dank für den Tipp,werd ich dann gleich mal probieren.
        Mit Grüssen
        Chris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.