Zum Inhalt springen

Datenschutz in meinem Blog: Hintergrundarbeiten

Derzeit werke ich im Hintergrund um mein Blog in Richtung besseren Datenschutz (gemäß DSGVO) zu trimmen.

Lest dazu die Vorgeschichten:

  • Die Datenschutz-Grundverordnung und mein Blog
  • Fonts wieder eingelagert: Die Entwickler rund um meine Blog Engine Serendipity/S9y werken derzeit auch emsig. So gibt es ein eigenes DSGVO Plugin, dass einem bei der Umsetzung helfen soll. Das Plugin wird derzeit regelmäßig upgedatet, daher werde ich es noch nicht „online“ stellen und erst knapp vor dem Stichtag 25.5. dieses aktiv nutzen.

Was macht das Plugin:

  • Verweise zu einer Datenschutzerklärung bzw. stellt es eine eigene Seite im Blog dafür bereit und verlinkt diese im Footer des Blogs
  • Soweit Plugins darauf schon vorbereitet sind sammelt es von diesen Informationen, welche Daten das Plugin verarbeitet – das hilft für die Datenschutzerklärung
  • Bereitstellen eines Cookie HInweises im Blog
  • Bei Kommentaren nochmals einen Hinweis auf den Datenschutz einblenden
  • IP-Adressen von Kommentierenden werden anonymisiert

Die letzte Funktion ist schon aktiv.

Derzeit bastle ich am Text der Datenschutzerklärung. Inwieweit ich mich da an die Vorlage der WKO halte werde muss ich noch schauen.

Das Problem, dass mein Shariff Plugin (das DSGVO-konform Artikel mit Social Media Diensten teilt) seine Fonts von extern holt dürfte mit dem letzten Plugin behoben sein.

Was mit Gravatar wird, dass muss ich noch schauen. Vielleicht kommt da noch eine Lösung.

Aber immerhin. Wieder ein paar Schritte weiter.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.