Zum Inhalt springen

Mediencamp Vienna 2017, Cindy Maierhofer: Virtuelle Anonymität

Nachfolgend ein Beitrag von Cindy Maierhofer zum kommenden Mediencamp Vienna 2017, dass am 2. Dezember 2017 stattfinden wird:

Bereits zum dritten Mal jährt sich das Mediencamp Vienna. Journalisten, Blogger und Medieninteressierte aller Art kommen zusammen, um sich – gemäß eines Barcamps (Barcampregeln) – auszutauschen und voneinander zu lernen.

Betrachtet man das Internet als Medium, so wird schnell klar, in dieser virtuellen Welt herrschen eigene Regeln, die neben globalen Playern wie Google & Co. u.a. auch Datensammlern (unsere Daten) in die Hände spielen. Der gläserne Mensch ist Realität. Mittels Tracking wird unser Surfverhalten beobachtet, analysiert und Werbung auf uns – unter der Etikette "personalisiert" – zugeschneidert. Als ich diesen Sachverhalt das erste Mal realisierte, war rasch klar, hier will ich gegensteuern.
Aber kann man das Internet überhaupt nutzen, ohne „verfolgt“ zu werden?

In meiner Session will ich mit euch diskutieren, welche Tipps und Tricks ihr kennt, um virtuelle Anonymität annähernd zu ermöglichen. Welche empfehlenswerte Services, die Datenschutz berücksichtigen, gibt es abseits vom Mainstream? Kann Tracking unterbunden werden und wenn ja, wie? Was ist z.B. bei der Browser-Wahl zu beachten?

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit euch beim #mcvie am 2. Dezember 2017.

CinBu

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.