Zum Inhalt springen

Ein Barcamp ist kein Wettbewerb

Der Journalistinnenbund e.V. stellt der Journalistin Teresa Bücker "drei Fragen zu Barcamps":https://www.journalistinnen.de/der-journalistinnenbund/jahrestagung/berlin-2016/barcamps-machen-klueger-als-konferenzen-drei-fragen-an-teresa-buecker/.

Es ist kein langes Interview, aber Frau Bücker gibt einige gute Antworten hinsichtlich dessen was Barcamps so besonders macht und warum man keine Angst vor zu wenig Sessionideen haben sollte.

Ihre Antwort gerade dazu kann ich nur unterstreichen, doppelt und dreifach. Stellt Fragen beim Barcamp, sucht offen Menschen, die euch bei Antworten helfen können. Und seid verwundert, dass gerade ihr der- oder diejenige sein könnt, die einen Impuls oder eine Antwort gibt.

Gedanke: Vielleicht heißt Barcamps immer wieder neu zu erfinden, dass wir immer wieder alles wegschaffen, was wir aus anderen Konferenzen kennen. Bis allein der Raum und die Menschen übrig bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.