Zum Inhalt springen

Mein Blog bin ich, ich bin aber nicht mein Blog

All das was ich hier schreibe ist ein Teil von mir. Es ist meine Meinung, meine Aufregung, mein Humor.

Schriftzug Ich bin ein Blog

Mein Blog ist ein Teil von mir. Es ist der Platz um Gedanken loszuwerden, zu teilen. Es ist der Platz mit anderen darüber zu diskutieren.

In all den Jahren ist mein Blog auch voller Erinnerungen. Es ist voll von Aktivitäten, an die ich mich meistens gerne erinnere.

Daher ist es immer ein ungutes Gefühl, wenn mein Blog offline geht, ein Bug, eine falsche Einstellung meine Texte aus dem Internet reißen. Das ist ein wenig als wenn mir ein Stück meiner Sprache fehlt.

Mein Blog ist somit ein Teil von mir. Es gibt einen Teil meines Lebens wider. Aber ich bin nicht mein Blog. Ihr würdet fehl gehen, würdet ihr mich auf das reduzieren, was ihr hier lest.

Es gibt einiges was ich hier nicht niederschreibe. Aus ganz unterschiedlichen Gründen.

3 Kommentare

  1. Vielleicht gibt es sowas wie Blog -> Book. Gibt es sowas wie bei Fotos, die daraus ein Foto-Buch machen?

  2. Robert, Du beweist wieder einmal wie man mit wenigen Worten viel weises sagt und damit die Quintessenz auf den Punkt bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.