Zum Inhalt springen

Blogparade Webspace und was sich da so findet

Bei Dirk entdeckte ich „Blogparade Webspace-Inventar„. Die Frage (gestartet von Christoph) lautet, was man so auf seinem Webspace laufen hat.

Dann werfen wir mal einen Blick in die Untiefen meines Web-Imperiums.Zentral ist natürlich Serendipity/S9y – die Blogengine meines Vertrauens.

Da ich auch wenig wissen will, wer hier so vorbeikommt, habe ich Piwik installiert, open source und gut gepflegt.

Damit meine Visitenkarte einen Eintrag wie roblen.at/visitenkarte beinhalten kann verwende ich auch einen URL-Verkürzer: „YOURLS“ läuft seit Jahren brav und rund.

Was ihr noch nicht kennt ist „Koken“ – ein Online-Fotoalbum. Darüber schreibe ich in Kürze mehr, sobald es fertig eingerichtet ist.

Für ein kleines Projekt habe ich dzt. „Kirby“ – ein Flat File CMS (sprich ohne Datenbank) im Test. Aber da gibt es noch einige andere – und sicher noch mehr als in dem Artikel.

Das war es. Mehr gibt es nicht.

Ich probiere gerne hin und wieder neue Systeme aus. Aber schlußendlich bleiben die Fragen:

  • Will ich noch ein System administrieren, regelmäßig updaten und mich einlernen?
  • Kann z.B. Serendipity das nicht auch? Vielleicht nicht ganz so gut, aber ausreichend für meine Zwecke.
  • Werde ich die Idee – für die ich das System installieren möchte – wirklich länger als 3 Wochen verfolgen?

Meistens fallen die Antworten so aus, dass ich es dann wieder lasse.

Und was findet man bei euch so?

2 Kommentare

  1. Mario Mario

    Der Blog von demaya.de kommt leider nicht mit den Trackbacks von S9Y klar. Da ein Ansinnen der Blogparade ja ist, die Artikel dazu beim Blogartikel des Initiators zu sammeln, könntest du dort einen manuellen Kommentar mit einem Link zu dem Artikel hier erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.