Zum Inhalt springen

Heinz Conrads im Radio

Im Rahmen eines Schwerpunkts im Österreichischen Radiosender Ö1 gibt es auch Heinz Conrads zu hören. Nachfolgend die Presseaussendung:

Ö1: Vierteilige Reihe "Kabarett in 80 Jahren Radio"

Wien (OTS) – Im Rahmen des Ö1-Schwerpunkts "80 Jahre Radio" startet am 4. Juli in der Sendung "Contra – Kabarett und Kleinkunst" – jeden Sonntag, 22.05 Uhr, Ö1 – eine vierteilige Reihe, die sich der gemeinsamen Geschichte des österreichischen Kabaretts und des Mediums Radio widmet. Zu hören sind die legendären Doppelconferencen von Fritz Grünbaum und Karl Farkas ebenso wie Wortmeldungen vom "Watschenmann" und radiophones von Helmut Qualtinger und Gerhard Bronner bis hin zu den Kabarettistinnen und Kabarettisten der Gegenwart.

Die erste Sendung am 4. Juli ist den Anfängen des Radios gewidmet, den ersten Versuchen, Kabarett und Unterhaltung in das Medium Radio zu bringen. Kaum hatte man sich an das Radio gewöhnt, waren auch schon die ersten Parodien auf das neue Medium im Umlauf. "Alles per Radio" nannten Karl Farkas und Gustav Beer ihre erste Revue über den
Sendeablauf in der RAVAG. Im Simpl zeigte man einen Radiosketch namens "Die Liebesbaronin", Fritz Grünbaum verfasste eine Revue unter dem Titel "Radiorummel auf 531" und Franz Engel parodierte die Radiolieblinge der 1930-er gemeinsam mit Fritz Wiesenthal in dem Sketch "Hallo, hier Radio Wien".

Die zweite Ausgabe der Sendereihe am 11. Juli ist dem Nachkriegskabarett und seinen Protagonisten gewidmet. Zu Wort kommen u. a. Gerhard Bronner, Helmut Qualtinger, Ernst Waldbrunn, die Kabarettgruppe "Der Würfel", Heinz Conrads, Cissy Kraner und Hugo Wiener. Außerdem entstehen die ersten Radiokabaretts wie der
"Watschenmann" und der "Guglhupf".

In den frühen 1970-ern kommt es zur Renaissance des politisch-zeitkritischen Kabaretts. Vertreter dieser Sparte wie Lukas
Resetarits, Erwin Steinhauer, Christian Wallner, Werner Schneyder und Dieter Hildebrandt werden im dritten Teil der "Contra"-Reihe am 18. Juli zu hören sein. Ebenso werden ersten Kabarettpreise – wie der "Salzburger Stier" oder der "Österreichische Kleinkunstpreis" – ins Leben gerufen.

Und um das Kabarett als surreale Performance, als Volkstheater im besten Sinn geht es in der vierten Ausgabe von "Kabarett in 80 Jahren Radio" am 25. Juli. Zu Gast in dieser Ausgabe sind Roland Düringer und Andreas Vitasek ebenso wie Alfred Dorfer und Alf Poier.

Die vierteilige Reihe "Kabarett in 80 Jahren Radio" ist am 4., 11., 18. und 25 Juli jeweils um 22.05 Uhr in Österreich 1 zu hören. Mehr zum Programm von Österreich 1 finden Sie im Internet unter
http://oe1.ORF.at.

Rückfragehinweis: ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175
mailto:barbara.hufnagl@ORF.at

* OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
*

OTS0105 2004-06-28/12:00

281200 Jun 04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.