Zum Inhalt springen

Twitter in den Worten Kohelets

Ich bin heute (aus Gründen) im Buch Kohelet (Die Bibel, Altes Testament) gelandet. Nachdem daneben die Twitter Timeline lief gab es ein paar Verse, die – meiner Meinung nach – wirklich gut auf unseren Mikro-Blogging-Dienst passen.

Windhauch, Windhauch, sagte Kohelet, Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch.

Koh 1,2

Alle Dinge sind rastlos tätig, / kein Mensch kann alles ausdrücken, nie wird ein Auge satt, wenn es beobachtet, / nie wird ein Ohr vom Hören voll.

Koh 1,8

Zwar gibt es bisweilen ein Ding, von dem es heißt: / Sieh dir das an, das ist etwas Neues – / aber auch das gab es schon in den Zeiten, die vor uns gewesen sind.

Koh 1,10

Wer ständig nach dem Wind schaut, kommt nicht zum Säen, / wer ständig die Wolken beobachtet, kommt nicht zum Ernten.

Koh 11,4

Und mit Koh 11,10 der Ratschlag, den wir bei all unseren Social Media Aktivitäten beherzigen sollten:

Halte deinen Sinn von Ärger frei / und schütz deinen Leib vor Krankheit; / denn die Jugend und das dunkle Haar sind Windhauch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.