Zum Inhalt springen

ununi.tv – Das UniCamp per Video

Logo ununi.tvRund um meinen Bericht zum [[Barcamp Salzkammergut 2013]] bin ich auf „ununi.tv“:http://ununi.tv gestossen.

ununi.tv beschreibt sich selbst

bq. Hier entsteht eine Mitmach-Uni für Erwachsene. Online, im Internet. Bildung von allen – für alle. Jede/r kann mitmachen und selbermachen. Wir bringen alle Interessierten an Bord. Im Zentrum stehen interaktive Live-Videos. Weniger frontal gesendet, viel mehr kollaborativ entstehend. Es geht darum, wie Leben im 21. Jahrhundert gestaltet werden kann. Mit mehr Fragen als Antworten, denn heute sind gute Fragen die eigentlichen Antworten. 

Wer mehr wissen will, der schaue in „FAQ“:http://www.ununi.tv/node/57

Nun haben die Menschen hinter ununi.tv bei startnext eine „Crowdfunding Aktion“:http://www.startnext.de/ununitv gestartet. Rund 10.000 Euro wurdne schon gesammelt – bis Ende Juni sollen es 25.000 werden.

Das ist noch eine Menge Geld, aber wie wäre es mit einem anderen Blick? Eine „Offline Universität“ hat schnell mal 1.500 Inskripierte, die sicherlich mehr als 10 Euro zahlen müssen.

Ich habe einfach mal eine Summe investiert bzw. zugesagt. Warum?h2. Kleine Online-Camps

„JedeR“ kritisiert das Bildungsystem, manches wohl zu recht. Aber hier nehmen Menschen ihre Ideen in die Hand und setzen sie auch um. Sie probieren etwas aus.

Viele von uns haben Barcamps schätzen gelernt. Ununi.tv versucht einer der Grundideen

* JedeR kann präsentieren
* JedeR macht mit, redet mit

in die Online-Video-Welt zu übertragen.

h2. Das funktioniert

Ob es funktioniert, werden wir sehen. Aber die Chancen sind gut.

So hat ununi.tv. schon eine größere „Gruppe an Supportern“:http://ununitv.blogspot.de/2013/06/wer-sind-unsere-supporter-und-was.html, die selbst Ideen einbringen, das Potential durchleuchten,…

Ebenfalls gibt es viele Ideen für „neue Formate“:http://ununitv.blogspot.de/2013/06/welche-inhalte-wunschen-wir-uns.html auf ununi.tv. Interessant finde ich die Idee Blogparaden auf Video zu übertragen.

h2. Werde zum Videocamper

Jetzt frage ich mich. Wäre ich auf ununi.tv. auch vertreten? Ich habe als Homepagebetreiber begonnen, blogge nun seit Jahren, betreibe jetzt einen Podcast, … warum nicht den Weg weiter gehen. Podcasten ist fein, aber im Gespräch mit anderen eine Videosendung gestalten könnte mir gefallen.

Aber habe ich etwas zu sagen? Die Frage stellen sich viele bei Barcamps und kommen dann bei ihrem ersten Camp drauf, dass sie Wissen, Fragen, Ideen haben, die eine Session füllen können.

h2. 1000 Zeilen helfen nichts

Oder ich könnte jetzt noch anfangen alles mögliche euch zu erzählen, was denn für ein Potential … aber schaut auf „ununi.tv.“:http//ununi.tv. Stellt euch alles noch ein wenig besser, interaktiver,… vor – immerhin soll das Geld ja darin investiert werden.

Und dann fragt euch, ob ihr an eine Session teilnehmen würdet, ob ihr ein Thema kennt, das hier gut herpasst, ihr selbst Lust verspürt einmal eine Session zu starten. Wenn da ein Ja kommt, dann überlegt euch, ob ihr nicht dem Projekt eine Chance geben wollt.

h2. Alles oder nichts

Ende Juni braucht es 25.000 Euro auf der „Crowdfunding Seite von ununi.tv.“:http://www.startnext.de/ununitv. Kommt der Betrag nicht zusammen, dann muss niemand der Supporter einen Euro zahlen (so hart sind die Regeln).

Aber wenn zwei Menschen heute funden, es jeweils zwei weitersagen und morgen vier …. jeweils 25 Euro hergeben, dann sind das in 10 Tagen über 25.000 Euro. Ja, so etwas geht im Internet 🙂

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.