Zum Inhalt springen

Twitter und Facebook als meine Subdomains

Heute im Kundencenter meines Webproviders entdeckt und gleich mal ausprobiert…

Ihr könnte meine Facebook bzw. Twitter Profile nun auch über die Subdomains „facebook.robertlender.info“:http://facebook.robertlender.info bzw. „twitter.robertlender.info“:http://twitter.robertlender.info aufrufen.

Eigentlich hat das nicht sehr viel Sinn (oder?) aber ein wenig cool schaut es schon aus 😉

8 Kommentare

    • Nur in dem Sinne, dass mein Profil jetzt über eine Subdomain von robertlender.info erreichbar ist. So als wäre Facebook nur eine Subseite meiner Webpräsenz 😉

      Naja, nicht so aufregend, aber ich findes halt ein wenig witzig…

    • Stimmt 🙂

      Wie das mein Provider macht, weiß ich nicht. Kann man sicherlich auch selbst basteln, mit ein wenig .htaccess oder ähnlichem.

      Andere Möglichkeit ist die eines URL-Kürzers. Habe mir unter roblen.at selbst einen installiert, sodass ich z.B. roblen.at/facebook verwenden kann – oder jede Kurzadresse nach roblen.at die ich will.

  1. Wenn du sie auch bei anderen Seiten benutzt bringt es SEO-Technisch etwas! … also nicht nur hübsch 🙂

    • Ich bin ja sehr SEO-untechnisch unterwegs 🙂

      Was bedeutet „bei anderen Seiten benutzt“. Dort diese URL angeben oder für andere Dienste nutzen oder…? Bringt das was meinem Blog?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.