Zum Inhalt springen

Twestival – mit Twitter die Welt ein klein wenig besser machen

Über einen „Artikel der Blogpaten“:http://www.bloggerpatenschaften.de/twestival-lokal-2011/ bin ich auf das „Twestival Local 2011“:http://www.twestival.com/german gestossen.

Was ist ein Twestival? Die offizielle Website gibt Auskunft:

bq. Ein Twestival (oder Twitter-Festival) ist eine globale Bewegung, die an einem einzigen Tag die Macht der sozialen Medien nutzt, um Offline-Events zu organisieren, die Gemeinden für die Unterstützung von örtlichen gemeinnützigen Organisationen mobilisieren. Seit 2009 haben über 200 Städte an Twestival teilgenommen und dabei nahezu 1,2 Millionen USD (800.000 EUR) für wichtige Dinge wie sauberes Wasser und Bildung gesammelt. Twestival Local-Veranstaltungen werden zu 100 % durch Volontäre koordiniert und die durch Ticketverkäufe und Spenden gesammelten Gelder gehen zu 100 % an örtliche gemeinnützige Projekte.

In Wien und Umgebung gibt es am 23. März (dem Datum des Locals) kein Aktionen, Deutschland hat ein paar Locations. Aber es muss ja nicht immer ein bestimmtes Datum oder eine weltweite Twitteraktion sein. Das „CreateCamp Vienna“:http://createcamp.at könnte ja auch ein Ort für eine Aktion sein bzw. eine erste Idee dazu. Power of TwitterantInnen 😉

PS: Offenlegung. Ich bin nicht zufällig auf den obigen Artikel gestossen sondern wurde von Blogpatin Ines darauf gestossen. Nebstbei: auch die Blogpatenschaft ist eine „interessante Idee“:http://www.bloggerpatenschaften.de/about/.

Ein Kommentar

  1. Hallo Robert,
    vielen Dank für die Berichterstattung zum Twestival 2011. Wenn Social-Media (in diesem Falle das Twestival) in konkrete Aktionen vor Ort mündet, dann finde ich das immer spannend. In Berlin war ich im RAW-Tempel mit dabei. Hier meine Eindrücke: „Öffentlichen Raum begrünen beim Twestival in Berlin“:http://www.bloggerpatenschaften.de/offentlichen-raum-begrunen-beim-twestival-in-berlin/

    Mit Bloggerpatenschaften wollen wir ja gerade solche kleinen öko-sozialen Aktionen vor Ort durch Veröffentlichungen und Networking via Blogs, Twitter, Facebook und Co unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.