Zum Inhalt springen

Barcamp Graz – Session „Speedbrowsing Web 2.0“

Beim „Barcamp Graz“:http://barcamp-graz.at haben Gerald Bäck und ich eine Session zu Web 2.0 Diensten gestaltet.

Ausgangspunkt war das Barcamp Traunsee, bei dem Max Kossatz und Meral Akin-Hecke die Frage stellten: „Web 2.0 wohin?“. Sie präsentierten einige Web 2.0 Dienste vor und diskutierten mit uns folgende Punkte:

* Kennst du die Seite?
* In einem Satz: Worum geht´s?
* Benutzt du die Seite?
* Wenn ja, warum?
* Wie verdient sie Geld?
* Wo ist die Seite in zwei Jahren?

Etwas ähnliches planten nunmehr Gerald und ich. Wie bei einem Barcamp üblich warfen wir die Fragen dann auf die Seite und plauderten in der Session locker über die einzelnen Dienste.Natürlich haben wir nur ein paar Links ausgewählt – quasi Mut zur Lücke. Nachfolgend eher eine Linkliste als eine Dokumentation der Session.

h2. Blogs

* „txt.io“:http://txt.io ist der radikalste Dienst. So wenig Features wie möglich, keine Kommentare möglich – einfach nur texten. Wunderbar – Eine kurze Erläuterung findet sich in meinem „Artikel zu txt.io“:https://nureinblog.at/3027-txt.io-fuer-den-minimalisten-in-mir. Ein Beispiel ist mein eigener „Blog“ unter „txt.io/roblen“:http://txt.io/roblen.
* „Tumblr“:http://tumblr.com
* „twoday.net“:http://www.twoday.net/
* „Posterous“:http://posterous.com ist das Blog das in Richtung anderer Web 2.0 Dienste verteilt und damit wirbt, dass man es einfach per E-Mail befüllen kann. Darf ich wieder „mein Schnipselblog“:http://schnipselblog.info als Beispiel nennen
* „Soup“:http://soup.io aggregiert stattdessen aus zig Web 2.0 Diensten Inhalte für das eigene Blog
* „Blogger“:http://blogger.com
* „WordPress.com“:http://wordpress.com

h2. Allerlei

* „Dropbox“:http://www.dropbox.com ist „mehr als eine Festplatte“:https://nureinblog.at/2924-Dropbox-Mehr-als-eine-Online-Festplatte
* „Evernote“:http://www.evernote.com hingegen sammelt Notizen und glänzt insbesondere mit der Texterkennung bei Fotos

„Papermint“:http://www.papermint.at/ war einmal die rosafärbige Version von „Second Life“:http://secondlife.com. Derzeit wird Papermint anscheinend überarbeitet. Lassen wir uns überraschen, ob es wieder kommt. Second Life hingegen hat (lt. SessionteilnehmerInnen) ein zweites Leben u.a. mit e-Learning und virtuellen Konferenzorten begonnen.

* „Netlog“:http://de.netlog.com/, dass noch immer eher unbekanntere Social Network
* „LinkedIn“:http://www.linkedin.com/ stellt die Frage, ob es Xing irgendwann im deutschsprachigen Raum überflügeln wird.
* „XING“:https://www.xing.com/ verwenden viele, die meisten aber nur als Visitenkarte. Man ist halt dabei…

* „Citizendium“:http://en.citizendium.org/wiki/Welcome_to_Citizendium war bzw. ist der Versuch eine neue Wikipedia mit qualitativeren Artikeln zu schaffen.
* „Knol“:http://knol.google.com ist uns dann nach längerem nachdenken wieder eingefallen. Googles Angebot eigene Artikel zu erstellen, mit anderen zu bearbeiten,… was uns verwunderte (und eine Woche danach noch immer Gültigkeit hat) ist, dass die Artikel „Trendfrisuren 2009“ und „Warzen“ die zwei meist gelesenen Artikel auf Knol sind 😉 Andererseits finden sich viele (zumindest auf den ersten Blick) wissenschaftliche Artikel

h2. Location Based Services

Zum (kommenden – oder doch schon wieder verblichenen?) Hype gehören wohl all die Dienste, die es einem erlauben per GPS Orte zu bewerten, zu bewerben, zu vergleichen,…

Nachfolgend die undokumentierte Liste derer, die wir 3 Minuten vor Session Ende noch schnell nannten:

* „tripwolf“:http://www.tripwolf.com/de/
* „friendticker“http://friendticker.com
* „Tupalo“:http://tupalo.com/de/
* „Gowalla“:http://gowalla.com/
* „Google Latitude“:http://www.google.com/intl/en_us/latitude/intro.html
* „foursquare“:http://foursquare.com
* „dailyplaces“:http://dailyplaces.com/
* „Dopplr“:http://www.dopplr.com/
* „brightkite“:http://brightkite.com/

h2. Nachsatz

So eine „Speedbrowsing Session“ würde ich mir ab jetzt bei jedem Barcamp wünschen. Ein Thema und dazu Websites benennen, kurz besuchen, beplaudern – da findet (fast) jede(r) etwas, was man noch nicht kannte…

7 Kommentare

  1. Wir haben in der Session total auf Buzz und Wave vergessen, was wiederum die Unwichtigkeit dieser Dienste unterstreicht.

    • Nun, rund 15 Leute sind noch keine repräsentative Gruppe 🙂 Aber ich habe noch keine wirklichen Anwendungszwecke für Buzz und Wave gefunden, daher denke ich auch nicht dran 🙂

  2. Super Idee, das wieder aufzunehmen, ist immer wieder gut aktuelles zu erfahren und auch warum manches nicht abhebt.

    • Freut mich. Nun, wie wäre es wenn wir am Barcamp Vienna wieder so eine Session machen?
      Irgendein Hauptthema? Dann könnten wir schon im Vorfeld Links sammeln…

  3. find ich super! bin sofort dabei wenn ihr in wien so eine session machen wollt!

    vielleicht schon mal ein brainstorming machen welche seiten es da so gibt, sessiontime beim #bcvie wird 45 minuten sein.

    • Noch kein Hauptthema. Habe mal ein „paar Dienste gelistet“:/blog/archives/3159-Barcamp-Wien-geplante-Session-Speed-Browsing.

      Vielleicht kristalliert sich aus einer längeren Liste etwas heraus. Denn 50 Websites können wir ja auch nicht durchbrowsen.

  4. Nachdem die Idee des Barcamp Graz gut ankam plane ich mit Beteiligung weiterer eine Session “Speed-Browsing Web 2.0” beim Barcamp Vienna 2010. Um eine interessante Auswahl zu treffen ersuche ich euch um Mithilfe. Schreibt mir doch in den Ko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.