Zum Inhalt springen

Piwik die IP Speicherung verbieten

Piwik LogoIm GoogleWatchBlog las ich vor kurzem über die „Diskussion zu Google Analytics“:http://www.googlewatchblog.de/2010/01/08/datenschutzbeauftragter-haelt-analytics-fuer-nicht-datenschutzkonform/. In Deutschland läuft eine mehr oder minder heiße Diskussion ob die Speicherung von IP-Adressen dem Datenschutz widerspricht. Die Grundfrage ist, ob IP Adressen personenbezogen sind.

Diese Diskussion will ich hier gar nicht weiterführen. Der interessante Absatz war der Hinweis, dass auch das GoogleWatchBlog „Piwik“:http://piwik.org/ für die BesucherInnenstatistik verwendet und dass man Piwik ganz leicht das Speichern von IP Adressen abgewöhnen kann.

Die kurze Anleitung dazu findet sich „bei braekling.de“:http://www.braekling.de/2009/12/03/piwik-keine-ip-adressen-speichern/.

Für alle WordPress User gibt es dort auch das „WP-PIWIK – WPMU-PIWIK Plugin“:http://www.braekling.de/wp-piwik-wpmu-piwik-wordpress/.

2 Kommentare

  1. Femini Femini

    Ich folge diese Diskussion mit großen Interesse. Ich denke übrigens dass eine IP- Adresse wirklich personsbezogen ist deshalb soll die Speicherung davon untersagt sein. Trotzdem mag ich deine Vorschlag mal Piwik zu benützen vor allem da es diese schone Plugin gibt damit gar keine IP-Adressen gespeichert werden, danke dafür.

  2. Ich verwende schon seit längerem die Webanalyse Software Piwik. Mit heutigem Tag wurde die Version 0.5.5 veröffentlicht. Das automatische Update funktionierte fehlerfrei und installierte dieses in ein paar Minuten. Neben der Software musste auch meine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.