Zum Inhalt springen

Trude Marzik und Heinz Conrads

In der Wiener Zeitung findet sich ein „Interview mit Trude Marzik“:http://www.wienerzeitung.at/default.aspx?tabID=4664, die insbesondere über ihre Mundartgedicht bekannt geworden ist.

Bekannt geworden ist das Stichwort. Denn Frau Marzik berichtet in dem Interview, wie sie – noch unentdeckt – Heinz Conrads ein Gedicht von sich sandte. Dieser antwortete etwas mürrisch, las aber dann doch „Mei Bua“ in „Was gibt es Neues“. Und damit begann die Karriere von Trude Marzik…

Das Interview erschien am 23.12. online und in der Printausgabe am 24.12.

Ein Kommentar

  1. Monika Monika

    hi!
    ich weiss nicht, wo ich mich hinwenden soll und finde auch nichts „auf die schnelle“ im google. ich suche den liedertext von heinz conrads, wo er das österreichische telefonbuch besingt. da kommen viele böhmische namen vor 😉
    kann mir jemand weiterhelfen, wo ich zumindest suchen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.