Zum Inhalt springen

Handbuch des T919 veröffentlicht

Tel.Me. hat auf https://web.archive.org/web/20040605192437/http://www.telme.at:80/de/support/downloads.html das Handbuch des t919 veröffentlicht. Neben "Altbekanntem" habe ich darin noch folgendes Interessante gefunden:

Die in den News vom 16. November genannten Daten stimmen mit dem Handbuch überein. Nur beim Kalender gibt´s anscheinend doch keine Ereignisse (also Termine ohne Uhrzeit). Auch die Todo-Liste ist anscheinend dem Zeitdruck zum Opfer gefallen.
Das Handling der MMC ist nur kurz beschrieben. Ich habe Tel.Me. schon ersucht, in einer nächsten Handbuchversion näher darauf einzugehen. Auf alle Fälle ist nach dem Einlegen der MMC das t919 aus- und wiedereinzuschalten, damit die neue Karte erkannt wird.
Interessant ist die "Antenne aus" Funktion mittels derer der Mobiltelefonteil ausgeschalten werden kann. Das t919 ist dann weiterhin als PDA, MP3-Player und Fotoapparat nutzbar (auch dort, wo Mobiltelefonie eben verboten ist).
Es gibt 5 voreingestellte und 3 selbst definierbare Audio-Profile.
In den meisten Applikationen kann der Schriftgrad (d.h. die Größe) in drei Stufen geändert werden, ebenso kann fast überall zwischen Hoch- und Querformat umgeschalten werden.
Eine Tastatursperre ist vorhanden, ebenso eine Stromsparfunktion die das Display nach einer zu definierenden Zeit abschaltet. Etwaige Meldungen bzw. das Berühren des Display schalten dieses wieder ein.
Die Texteingabe mittels Handschrifterkennung ist dem Graffiti von Palm nicht unähnlich, man muss sich halt ein bisschen anpassen.
Die im Adressbuch erfassten Personen bzw. Firmen lassen sich zu einzelnen Gruppen zusammenfassen und jeweils mit einem eigenen Klingelton ausstatten. Einige Gruppen sind schon vordefiniert, weitere können hinzugefügt werden. Die Einträge können neben den Gruppen auch nach Vorname, Familienname oder Firma sortiert werden. Eine Suche nach Anfangsbuchstaben ist möglich.
Die Kamerafunktion heisst "Schnappschüsse" und damit recht ehrlich. Es können drei Formate gewählt werden. Das kleinste ist für Portraitaufnahmen für das interne Adressbuch (jedem Eintrag kann ein Foto zugeordnet werden). Das mittlere dient für Hintergrundfotos auf dem t919 selbst und das dritte eben für Schnappschüsse. Weiters können drei Komprimierungsstufen gewählt werden. Ein weiteres Icon erlaubt die Einstellung, ob man Innen- oder Außenaufnahmen durchführt. Mittels der Hardware-Tasten wird die Aufnahme ausgelöst. Dabei ist je nach Wahl der Taste eine sofortige oder einer verzögerte Aufnahme möglich.
Der MP3-Player erlaubt das Zusammenstellen von "Playlists". Eine Playlist beinhaltet eine Liste von Songs die in einer definierbaren Reihenfolge abgespielt werden sollen. Dabei kann ein Song auch in mehreren Playlists enthalten sein. Der MP3-Player kann auch im Hintergrund laufen. D.h. man kann während des abspielens auf andere Funktionen des t919 zugreifen.
Im Kalender sind anscheinend auch Gruppen möglich. Es gibt 3 Ansichten, eine Tagesansicht, eine Wochenansicht sowie eine reine Liste aller Termine. Pro Eintrag ist ein Text, das Datum, die Uhrzeit sowie die Dauer des Termins möglich. Ein Termin kann jeden Tag, jeden Werktag (Werktage sind in den Optionen einstellbar), jedes Monat oder jährlich wiederholt werden. Ebenso sind Alarme (mit bis zu 250 Sekunden Dauer) möglich.
Die drei eingebauten Spiele sind "Elimination", "4gewinnt" und "Pipemania".
Über die Synchronisation mit dem PC erfährt man nur soviel, dass diese auf einem eigenen Handbuch beschrieben ist, dass anscheinend nur digital auf der CD-ROM "beiliegt".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.