Zum Inhalt springen

Heinz Conrads auf Twitter

Gemeine Fichte

Seit einigen Stunden ist der Account „@heinzconrads“:http://twitter.com/heinzconrads auf Twitter aktiv.

Natürlich ist nicht Heinz Conrads selbst (wie ginge das auch) dort schreibend unterwegs sondern meiner einer. Einerseits war es an der Zeit diesen Accountnamen zu belegen. Andererseits möchte ich auf diesem Wege ausprobieren, wie das Thema Heinz Conrads in der Twitter Community ankommt.

Und natürlich deklariere ich auf der Twitterseite von @heinzconrads klar, dass dies ein Account ist, der von meinem Blog bzw. mir selbst betrieben wird.

Nun, die ersten Erfahrungen sind positiv und mit 11 Followern (quasi Abonnenten) gibt es schon einige die interessiert sind. Ebenso kommen schon Kommentare und Fragen. Mal sehen, ob das schon „das Ende der Fahnenstange“ ist oder ob es noch Potential gibt.

h2. Was es bei @heinzconrads zu lesen gibt

Automatisch werden neue Blogartikel zu Heinz Conrads als Tweet eingespielt. Weiters werde ich – soweit ich es selbst weiß – Fragen von anderen Twitter Usern beantworten. Kleine Fundstücke von anderen Websites sollen dort auch zu Ehren kommen. Damit möchte ich aber nicht das Blog vernachlässigen, das weiterhin die zentralen Information rund um Heinz Conrads bieten wird.

Für Anregungen bin ich natürlich dankbar.

h2. Zum Logo

Das Bild der Fichte – siehe auch in diesem Artikel – ist das Logo von @heinzconrads. Warum dies? Nun, wer ein wenig Heinz Conrads kennt, kennt sicherlich auch das Gedicht „Die Fichte“, das er immer wieder vorgetragen hat. Bis heute finde ich es köstlich. Nachdem die Rechte an Heinz Conrads Porträts so unklar sind, habe ich lieber dieses Foto genommen. Dieses stammt aus dem „Wikipedia Medienarchiv“:http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:GemeineFichte.jpg&filetimestamp=20051217132402 und ist gemeinfrei. Sprich, es darf für jeden Zweck verwendet werden.

h2. Twitter?

Wem Twitter noch nichts sagt, dem möchte ich u.a. „Digitalks – Was ist Twitter“:http://www.digitalks.at/category/was-ist-twitter/ empfehlen. Dort gibt es u.a. auch ein Video, das einen ersten Einblick gibt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.