Zum Inhalt springen

Änderung an der Permalinkstruktur

Zuerst eine Entschuldigung an alle, die meine Beiträge per Feedreader lesen. Ihr habt heute nachmittag wahrscheinlich rund 50 neue Beiträge bei mir gesehen. Dabei waren dies alles „alte“ Artikel.

Dies liegt daran, dass ich die Permalink-Struktur meines Blogs geändert habe.Früher war eine URL zu meinem Blog immer mit

robertlender.info/archives/id-titel.html

aufgebaut. Nunmehr habe ich das „.html“ einfach entfernt. Das sollte keine Probleme bereiten. Denn wer noch mit den alten URLs auf das Blog kommt wird entsprechend umgeleitet, da sich [[Serendipity]] nur um die ID des Beitrags kümmert. Rein theoretisch aber auch praktisch müsste einen Artikel wie

https://nureinblog.at/2773-Netzwerk-3.0

nur mit

https://nureinblog.at/2773-N

aufrufen um ihn zu erreichen. Es bedarf nach den jetzigen Einstellungen nur eines Bindesstriches und irgendeines Buchstabens. Damit kann man an sich sogar eine eigene Kurz-URL zu seinem eigenen Beitrag in Twitter angeben 🙂

Allein Aggregatoren wie Feedreader haben mit der Umstellung kurzfristig ein Problem, da sie jetzt alle alten Beiträge für neue halten (da eine andere URL). Bei neuen Beiträge passiert das natürlich nicht mehr.

5 Kommentare

  1. falk falk

    50 doppelte Einträge im Feedreader. Na Prima. Happy deleting kann ich da nur auf neudeutsch sagen … 😉

    • Sorry. Ich hatte nicht bedacht, dass zumindest der GoogleReader das als neue Einträge ansieht.

  2. Hallo,

    da das ja in der Tat deutlich „schöner“ aussieht: Hast Du inzwischen noch irgendwelche Erkenntnisse sammeln können, die auf Probleme hindeuten?ßßß

    • Das einzige Problem war, dass alle die meine Artikel per RSS aggregierten bzw. lasen, die letzten 50 Meldungen noch einmal bekamen, da deren Feedreader bzw. Aggregatoren die Seiten ohne „.html“ als Neue interpretierten.
      Sonst habe ich keine Probleme gefunden bzw. von jemand berichtet bekommen.
      Daher bleibe ich bei den jetzigen Einstellungen.

      Was mich noch mehr freut ist, dass auch statische Seiten keine .html Endung brauchen. D.h. auch eine URL wie robertlender.info/blog/irgendwas ist möglich und durchaus noch merkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.