Zum Inhalt springen

Ist mobileblogger.at ein Erfolg

Gestern berichtete ich über den „angeblichen Erfolg“:/blog/archives/2755-G1Notizen-Die-mobilblogger-Aktion.html von „mobileblogger.at“:http://mobileblogger.at, der Website die die Beiträge von einigen BloggerInnen zum T-Mobile G1 aggregiert. Fabian stellte aufgrunddessen „die Frage“:http://www.mobileblogger.at/2009/02/g1notizen-die-mobilblogger-aktion/comment-page-1/#comment-87 inwieweit mobileblogger.at ein Erfolg gewesen ist.

Bevor ich mich in etwaige Spekulationen und Interpretationen hinein begebe mache ich vorerst das naheliegendste und befrage meine Blogstatistk.Meinen ersten Bericht über meinen G1 Test gab es am 18. Jänner. D.h. die nach genannten Zahlen beziehen sich auf rund einen Monat.

Mein „zweiter Bericht“:/blog/archives/2723-Ich-teste-das-T-Mobile-G1.html über die genauen Bedingungen der Aktion wurde bisher 400mal aufgerufen und im Durchschnitt verweilten die BesucherInnen 2:58 Minuten bei dem Artikel. Er dürfte also öfters auch wirklich gelesen worden sein. Gleich dazu: Das sind die Aufrufe direkt in meinem Blog. Wie oft der Artikel auch auf mobileblogger.at gelesen wurde kann ich nicht sagen.

Die restlichen G1Notizen wurde insgesamt rund 400mal aufgerufen. Wenn man die einzelnen Artikel nur auf der Startseite meine Blogs gelesen hat – und den Artikel nicht direkt ansprang -, dann wird das natürlich nicht mit gezählt.

Die „Kategorie Android“:/blog/categories/57-Android wurde 130mal aufgerufen.

Über mobileblogger.at bekam ich im genannten Zeitraum 98 BesucherInnen.

Interessanterweise kamen all diese Zugriffe hautpsächlich vor dem 2. Februar, danach sinkt die Zugriffskurve rapide ab. Dies mag natürlich daran liegen, dass insbesondere vor dem Verkaufsstart des G1 in Österreich und Deutschland Informationen von Interesse waren.

Aussagekräftig ist vielleicht noch die Anzahl derer, die über Google auf mein Blog kamen. 225 BesucherInnen hatten G1 bezogene Suchanfragen, die auch zum Klick auf eine meiner Seiten führte. Damit befassten sich rund 2,5 Prozent aller Suchanfragen, die auf mein Blog führten, mit dem G1.

Die Artikel zum G1 haben daher in meinem Blog zu keinem abheben der Zugriffszahlen geführt, aber haben doch ein gewisses Volumen. Es stellt sich die Frage, ob nun eher wir BloggerInnen bzw. unsere Blogs von der Aktion profitiert haben oder ob auch mobileblogger.at hohe Zugriffsraten hatte. Sucht man nur auf österreichischen Websites (auf google.at) nach dem Begriff „T-Mobile G1“ dann ist mobileblogger.at nicht auf der Seite 1 zu finden. Aber immerhin werden 4 Artikel von BloggerInnen in unserem Testteam aufgelistet. Und über diese findet man dann recht schnell auch zu mobileblogger.at.

Die weitere Interpretation der Zahlen überlasse ich aber jetzt euch…

Ein Kommentar

  1. Eine interessante Frage, .. natürlich wäre zu allererst interessant welche Ziele sich T-Mobile gesetzt bzw. erwartet hat.

    Es stellt sich nicht nur die quantitative Frage, sondern auch in wie fern dadurch wirklich Kaufentscheidungen beeinflusst wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.