Zum Inhalt springen

Twittertrain

Twittertrain heisst Österr. Computer

Wir „Webaffinen“ müssen ja aus jeder Aktivität gleich eine Aktion machen. Daher wurde aus der Fahrt von 11 Menschen von Wien nach Klagenfurt (zum Barcamp) gleich der Twittertrain. Und es hat Spass gemacht. Vier Stunden lang twittern – sofern wir nicht in Funklöcher fuhren -, plaudern, blödeln und Ideen wälzen.

Ich bin aber sogar dazu gekommen ein paar Fotos zu machen.

Apropos Spass. Janaund ich haben auch gleich eine neue Kunstform entwickelt: „Die rekursive iPhone Kunst (postmodern)“. Das geht ganz einfach. Man fotografiere mit einem iPhone ein anderes iPhone mit dessen Bildschirminhalt. Dann zeige man auf diesem iPhone das Foto an und fotografiere mit dem ersten iPhone diesen Inhalt. Und so weiter und so fort. Das daraus interessante Fotos entstehen können, sieht man in der neuen „Flickr Gruppe Rekursive iPhone Kunst (postmodern)„. Weitere Werke sind herzlich Willkommen.

Beeindruckend war die Anzahl der Mobiltelefone (siehe Foto). 17 Geräte bei 11 Personen, wobei iPhone und G1 dominant waren. Jana hat dazu gleich eine kleine Statistik getwittert.

Nette „Zufälligkeit“ war, dass der Zug bei unserer Rückfahrt „Österreichische Computergesellschaft“ hieß. Passend für einen Twittertrain.

Nachdem vor und nach unserem Twittertrain noch andere unterwegs waren (und auch ein Twitterbus) gab es auch einen regen Austausch über Tweets. Twitter war überhaupt ein sehr starkes Thema beim Barcamp Klagenfurt.

Darüber und über das Barcamp als solches werde ich in Kürze bloggen.

Auf Facebook habe ich für diesen Twittertrain eine eigene Gruppe (Update: Die Gruppe ist nicht mehr existent) eingerichet. Wer immer einen weiteren Twittertrain losfahren lässt, kann diese natürlich nutzen.

Herzlichen Dank an alle die beim Twittertrain dabei waren. Es war eine kurzweilige Fahrt mit euch.

4 Kommentare

  1. yes, ich muss die kunst posten! und werde also doch 6 meiner plätze dafür opfern:) das muss mir die kunst wert sein.

  2. Ich sag nur Stadt, Land, Fluss, Tier, Pflanze, Webapp 😉 – auch wenn ich nicht besonders gut abgeschnitten habe.

    Die 4 Stunden sind ja wie im Flug (Zug) vergangen.

  3. Es ist eine Schande. Da liegt das Barcamp Klagenfurt schon so lange zurück und ich habe noch immer nichts darüber geschrieben. Vorab: Das Barcamp Klagenfurt war 2007 mein erstes Barcamp und hat diesen Veranstaltungstyp und das Interesse daran tief

  4. Am 6. und 7. Februar 2010 findet das Barcamp Klagenfurt statt. Meiner einer wird zum dritten mal dabei sein. Bisher war das Barcamp Klagenfurt immer voller spannender Sessions, interessanter Diskussionen und von der Gastlichkeit her ein “Barcamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.