Zum Inhalt springen

Sind wir auf einem Social Network Auge blind?

Im Dezember wollte ich beim letzten Web Montag Wien eine kurze Präsentation mit dem Titel „Netlog und Co. – Sind wir auf einem Auge blind“ halten. Aus privaten Gründen konnte ich dann doch nicht teilnehmen. Meine damalige Präsentation bestand nur aus Ausdrucken (FlipCamp lässt grüßen).

Die paar Zahlen, die ich damals rausgesucht habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Auf der einen Seiten haben wir MySpace, Facebook, Xing und Flickr. Die kennen wir Web 2.0 SpezialistInnen, bloggen oft darüber,… manchmal fast, wenn der berühmte „virtuelle“ Reissack dort umfällt. Das ist aber durchaus ok, immerhin ist es gut, wenn jedeR bloggen kann, worüber er/sie möchte.
Auf der anderen Seite stehen Networks wie Netlog, uboot.com, sms.at oder szene1.at. Über die schreibt kaum jemand, warum auch immer.

Daher nur so zum Einwirken, ein paar Zahlen über die anscheinend unbedeutende Seite des Web.

Netlog

  • 35.000.000 Mitglieder in Europa
  • 15 Sprachen
  • 60 Prozent zwischen 14 und 25 Jahren
  • Verhältnis männlich:weiblich ist fast 50:50

pro Monat

  • 30 Mio update e-mails
  • 5 Mio transaction e-mails
  • 1 Mio birthday e-mails
  • 4 Milliarden page views
  • 1,5 Milliarden Online Minutes

in Österreich (Stand Oktober 2008)

  • 7 Mio visits
  • 290 Mio page impressions
  • 664.000 unique visitors

uboot.com

6 Mio Mitglieder (UK, D, CH, A)

im Monat

  • 500.000 unique visitors
  • 29 Mio page impressions
  • 300.000 Handynummern

sms.at

3 Mio. Benutzerprofile

im Monat

  • 720.000 unique visitors
  • 73 Mio page impressions

pro Tag 200.000 versendete SMS

szene1.at

  • 450.000 Mitglieder (A, SK, CH)
  • 18 Mio private Fotos
  • über 300.000 private Videos
  • 250 FotografInnen mit 1.000 Veranstaltungen

Altersverteilungen der BenutzerInnen

In Deutschland, Österreich und der Schweiz

  • facebook mit 47 % bis 30 Jahren
  • Netlog mit 60 % zwischen 14 bis 25 Jahren
  • uboot.com mit 23 % bis 19 und 58 % zwischen 20 bis 29 Jahren

Das war´s…

6 Kommentare

    • Wenn es ein paar Leute interessiert, gerne! Ich frage dann einfach mal am Samstag 🙂

  1. Ich glaube Blogger sind da ein bisschen ähnlich wie klassische Journalisten: Wenn die Richtigen ein Thema aufgreifen, wollen alle nachziehen. Das beste Beispiel dafür war für mich damals der Hype um Second Life.

  2. Es ist eine Schande. Da liegt das Barcamp Klagenfurt schon so lange zurück und ich habe noch immer nichts darüber geschrieben. Vorab: Das Barcamp Klagenfurt war 2007 mein erstes Barcamp und hat diesen Veranstaltungstyp und das Interesse daran tief

  3. Kennt noch jemand das Social Network Netlog? Im Jahr 2009 hatte das Social Network 35 Millionen Mitglieder in Europa (Eigenangabe). Zumindest in Wiener Jugendzentren war es anfangs viel beliebter als Facebook. Ich selbst habe mich aus Interesse ein weni

  4. Wer von euch kennt noch Netlog. Vor Facebook war es schon ein soziales Netzwerk, dass zig Millionen NutzerInnen hatte. Langsam wurde es still und im Vorjahr stellte ich schon die Frage Sperrt Netlog zu?, da ich eine entsprechende „Spur“ fand. Netlog exis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.